Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Die reizvolle Insel Poros

Von noname

Die Insel Poros gehört zu den schönsten Inseln des Saronischen Golfs. Wer eine Reise nach Athen macht, kann die Insel leicht in sein Programm einbauen. Nach Poros gibt es fast perfekte Verkehrsverbindungen. Man kann Poros mit der Fähre oder dem Tragflügelboot von Piräus aus leicht erreichen.

Die Landschaft von Poros ist sehr reizvoll und mit den oberitalienischen Seen zu vergleichen. Poros oder Sphäria ist eine kleine Vulkaninsel, die nur durch das Meer vom Festland der Peloponnes getrennt ist. In der Antike war dort ein Sumpf, der noch zu Fuß durchwatet werden konnte. Durch die Schiffbarmachung ist es auch für die großen Fähren möglich, von Poros aus auch nach Hydra und Spetsä zu fahren.

Die Meeresenge gehört zu dem Epidaurus-Graben-System, also einer tektonisch aktiven Zone. Deswegen ist in dieser Region viel vom Vulkanismus zu erfahren (Methana, Poros und Ägina sind Vulkangebiete). Noch heute senkt sich die Region ab und vor der Nordwestküste Methanas erreicht der "Graben" eine Tiefe von 365 m.

Poros selber ist ein reizvolles Städtchen, mit vielen kleinen Läden und Tavernen. Hier gibt es natürlich auch viel Tourismus und Tagesausflügler aus Athen. Trotzdem kann Poros mit den anderen Sehenswürdigkeiten der Region mithalten. Interessant ist auch das kürzlich renovierte archäologische Museum mit den Funden aus der Region. Hier finden Sie z.B. einen Teil der mykenischen Funde aus dem Heiligtum von Methana und Reste aus dem antiken Troizen (Heimat des Theseus).

Gegenüber von Poros liegt der kleine Küstenort Galatas, der architektonisch genau das Gegenteil von Poros darstellt (alles andere als schön...). Wer länger in Poros bleiben möchte, findet zahlreiche Pensionen und Hotels.

Von Poros aus kann man folgende Ausflüge machen:

  • die Inseln Ägina, Hydra und Spetsä
  • die antiken Ausgrabungen von Troizen
  • das Flußtal Diavologefiro
  • die Vulkanhalbinsel Methana
  • das Theater von Epidaurus
In Galatas fahren Busse (KTEL) nach:
  • Nauplion & Epidaurus
  • Troizen und Methana
  • Ermioni
Wer gerne wandert, kann auf der angeschlossenen Nachbarinsel Kalyria wandern. Der oft erwähnte Poseidon-Tempel ist allerdings nur noch ein viereckiger Graben. Alle Reste sind in die Häuser von Poros und Hydra verbaut.

Poros ist das ganze Jahr über ein interessantes Reiseziel!

Link

Methana & Saronischer Golf

Geschrieben 25.03.2001, Geändert 25.03.2001, 1310 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.