Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Am Achéron, dem Totenfluss der Antike

Von Alfred

Von Ioaninna kommend fahren wir über Paramithia bis Gliki. Hinter der Tankstelle halten wir uns links und erreichen hinter dem letzten Lokal den Pfeilerrest einer antiken Bogenbrücke an der Stelle, wo der Acheron aus seiner Schlucht tritt.

Mit starker Strömung beginnt der Totenfluss der Antike hier seinen Lauf. Unter alten schattigen Platanen finden wir einen Stellplatz für unser Womo direkt neben der Taverne, nur zehn Meter vom Fluss entfernt. Das Wasser erscheint uns eisig, in der reißenden Strömung messe ich 12 Grad. Abkühlung ist gut möglich, Schwimmen wegen der starken Strömung nicht.

Geschrieben 22.08.2001, Geändert 22.08.2001, 2099 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.