Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Archäologisches Highlight in Vergina

Von Xanthippe

Vergina, ca. 15 km von Veria entfernt, ist für mich einer der Orte auf dem griechischen Festland, die man gesehen haben muss. Es war wohl schlichtweg eine Sensation als im Jahre 1977 ein Archäologe ein unversehrtes Grab entdeckte, in dem, wie sich herausstellte, die Asche des makedonischen Königs Philipp II. (Vater von Alexander dem Großen) beigesetzt war.

In Vergina angekommen wird man auf einen kostenpflichtigen Parkplatz geleitet und läuft dann ein paar Meter zu Fuß zur Hauptattraktion der ganzen Ausgrabungsstätte, dem Grabhügel mit den Königsgräbern. Der Grabhügel wurde rekonstruiert, bemisst gute 100 m im Durchmesser und ca. 20 m in der Höhe. Das klimatisierte Museum ist in diesem Grabhügel untergebracht und aufgrund der unermesslichen Schätze, die dort zu sehen sind, mit moderner Technik und reichlich Personal bewacht. Der Eintritt kostet 8,00 Euro - aber was man sieht, ist diesen Preis mehr als wert.

Es gibt 3 Gräber zu sehen, das von Philipp II. misst ca. 9, 5 x 4, 5 Meter. Die Fassade schaut ein bisschen wie ein Tempel aus und zeigt farbige Malereien. Absolut hochkarätig sind die goldenen Grabbeigaben, die in verschiedenen Vitrinen ausgestellt sind: Myrthenkranz, Eichenkranz, Halskolliers, Schatullen. Besonders positiv empfand ich, dass viele Exponate, die ehemals zentral im archäologischen Museum Thessaloniki gezeigt wurden, wieder zurück an ihren Fundort kommen und dort ausgestellt werden; so auch hier in Vergina. Das Museum ist für Kinder auch eine wunderbare Erfahrung - mit ein bisschen Anleitung von den Eltern können die Kinder hier ihre Phantasie spielen lassen. Das viele Gold lässt auch Kinderaugen glänzen!

Dem Museum ist ein kleiner Shop angeschlossen, wo man neben Postkarten und Infomaterialien auch kleine Erfrischungen kaufen kann. Aber auch überall im Ort kann man sich an kleinen Läden mit allem eindecken, was die Designer sich zum Thema Philipp II. ausgedacht haben.

Geschrieben 17.02.2008, Geändert 18.02.2008, 3670 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von Megalos vom 04.05.2009 16:33:14

Wenn man sich für Makedonien interressiert und speziell für die alten Hauptädte wie Vergina Aigai oder Pella. so ist ein Besuch der selben schon ein absoluter Highligh.
Schau mal auf meine Webseite, die Du unter der URL www.w-u-k-hopfner.de findest und Du wirst Dich gerne zurück erinnern.

Gruß,
Megalos