Reiseziel auswählen


Griechenland Newsletter

Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Logga Longa Theatr Dach

Geschrieben am 01.08.2010 10:33:27

Von
Jorgos Milonas
Jorgos Milonas

956 x gelesen
5 Antworten

„Hochzeit à la griechisch“ kam nach Longà, Peloponnes wieder als ein Theaterstück….

…Hochzeit auf griechisch ist die Verfilmung der Lebensgeschichte der Drehbuchautorin und Hauptdarstellerin des Films, Nia Vardalos. Sie übernahm in dieser romantischen Komödie aus dem Jahr 2002 auch die weibliche Hauptrolle... das sind die ersten Zeilen in der Wikipedia – Vardalos Einakter war damals auf der Bühne kein Erfolg gegönnt worden.
Eine tiefe Kenntnis der Lebensgeschichte von Toula im Film My big fat greeK wedding, des bis dahin eher unbekannten Regisseurs Joel Zwick, gehört heute sowohl in Amerika als auch in Europa und speziell in Griechenland fast zur Allgemeinbildung. Viele Witze und Sprüche wurden in Alltags-Jargon übernommen, oft unwissentlich, woher sie eigentlich stammen.
Am vergangenen Freitag und Samstag fand im kleinen Dorf Longà ob Agios Andreas (unweit von Koroni) eine Aufführung des deutschen Teatr Dach aus Meerdorf, Niedersachsen D, statt.
Die Geschichte von Nia Vardalos ist bekannt: Thula, griechisch orthodox erzogene Tochter verliebt sich in einen vegetarischen Nichtgriechen! Das ist ein Skandal, der die weite Verwandtschaft der Familie Portokalos erfasst…Kein Mittel wurde unversucht gelassen um die Liebe und Hochzeit zu verhindern – ohne Erfolg versteht sich, aber nicht ohne eine Portion Selbstironie, die beim Publikum ankam.
Um das Stück zusätzlich mit einem weiteren originellen Einfall zu bereichern, griff der Regisseur, ein Griechenlandfan, Albrecht Schultze, in seine Trickkiste und versetzte die Handlung und Personen nach Deutschland. Bei weitem konnte der englische Originaltext nicht einfach übersetzt werden, sodass auch diejenigen Zuschauer, die den Film mehrmals gesehen haben, bekamen ganz neue Witze und Skatches geboten. In Ansätzen bekam das Publikum auch etwas Unterricht in griechischer Körpersprache.
Die ganze Inszenation hatte einen schnell Fluss, das Bühnenbild wurde absichtlich und auch aus logistischen Gründen sehr einfach gehalten. Einzelne Szenen folgten rasch aufeinander – summa summarum für Langeweile gab es keine Zeit. Schauspielerische Leistung verdient eine besondere Erwähnung – das hervorragende Duo Vater-Tochter ergänzten alle anderen Akteure bestens. Die Zuschauer wurden in die Handlung so oft es nur möglich war einbezogen, was mit einen gemeinsamen Syrtaki endete und mit einem „Hochzeits“- Essen, zusammen mit den Schauspielern gipfelte.
Das Stück wurde in Kooperation mit der DGG Braunschweig-Wolfsburg im neuen Amphitheater des Dorfes Longà, Peloponnes, der griechischen Heimat von Albrecht Schultze, am 23. und 24. Juli aufgeführt. Der Vorführung wohnte auch der dortige Bürgermeister bei.
Zusammenfassend ist zu hoffen, dass sich der kulturelle Boden zwischen Peloponnes und der Heimat des „Theatr Dach“ mehr spannt und uns weiteren Austausch beschert. Eine professionelle PR Aktion hätten diese Aufführung bestimmt verdient – denke man z.B. an die 800 Gäste des neuen Costa Navarino Dunes, wo auch ein Amphitheater zur Verfügung steht… oder die Burg in Methoni oder Pylos mit ihrem grossen Einzugsgebiet.

Text : Jorgos Milonas, Methoni-Zürich
Bilder : auf meiner Homepage, Rubrik - Kultur

Diesen Beitrag beantworten

Thema Autor Datum
Logga Longa Theatr Dach Jorgos Milonas 01.08.2010 10:33
Re: Logga Longa Theatr Dach briam 01.08.2010 14:24
Re: Logga Longa Theatr Dach Jorgos Milonas 01.08.2010 15:34
Re: Logga Longa Theatr Dach zorbas 01.08.2010 16:20
Re: Logga Longa Theatr Dach longa690 12.08.2010 01:19
Re: Logga Longa Theatr Dach Johannes 23.08.2010 19:58

Antwort schreiben

Um einen Beitrag beantworten zu können, musst du dich anmelden!

Anmelden

Bitte melde dich an!

Kostenlos registrieren

Du kannst dich nun kostenlos registrieren!

*
*
*
*


* Pflichteingaben