Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Pios Andras - Welch ein Mann!

Von Kassandra60

Wer Chios besucht, der müsste schon blind sein, um der Geschichte des Landes nicht zu begegnen. Die Spuren der Osmanen begleiten uns allüberall vor allem in Chios Chora; Denkmäler und Statuen bedeutender Persönlichkeiten, Helden, Märtyrer, Heilige und Legenden – Chios ist eine der Inseln, auf der man die Vergangenheit noch förmlich atmen, riechen, sehen, schmecken kann.

Einer der ganz besondere Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist Konstantin Kanaris.
Er wird als DER Held von Chios verehrt, denn war er es doch, der das türkische Admiralschiff von Kapudan Pascha Kara-Ali im Juni 1922 in Brand geschossen hat. Kapudan Pascha Kara-Ali wurde dabei schwer verletzt und erlag seinen Verletzungen kurze Zeit darauf in Chios. Seinen Grabstein findet man übrigens noch heute auf dem kleinen türkischen Friedhof im Kastroviertel.
Als ich wieder einmal alleine die Stadt durchstreifte, ließ ich mich auf einer Bank gegenüber der stattlichen Kanaris-Statue nieder, um den Helden mal fotografisch mit nach Hause zu nehmen. Zwei Damen mittleren Alters hatten wohl ähnliche Gedanken. Sie fotografierten sich gegenseitig posie-rend vor „Ihrem“ strammen Mannsbild. Aber es konnte ja immer nur eine von ihnen mit aufs Foto.
„Soll ich ein Foto von ihnen beiden machen?“ Das gefiel den Damen sehr und die eine drückte mir ihr Handy in die Hand. Sie lachten ständig und hatten ihren Spaß. Ist ja wirklich ein prächtiges Mannsbild, der Kanaris hier im Park von Chios, wie er so dasteht mit dem Säbel im Gürtel und der Peitsche in der Hand.
Sie setzten sich zu mir auf die Bank und schauten sich das Foto an, das ich von ihnen beiden gemacht hatte. Sie waren mit dem Ergebnis scheinbar sehr zufrieden und schauten immer wieder zu Kanaris hin, so, als könne er lebendig werden. Und dann hörte ich mal ein wenig genauer hin. Sicher, mit mir hatten sie griechisch gesprochen, doch untereinander? Das war doch kein Griechisch! Nein, griechisch war das wirklich nicht – es war türkisch. Die eleganten Damen gehörten wohl zu den Touristen, die morgens mit dem Schiff aus Cesme kommen.
Ob die beiden wohl wissen, mit wem sie da so sehr geliebäugelt haben? Dann wollen wir mal hoffen, dass sie dies Foto nicht ihren Großvätern zeigen.

Geschrieben 19.05.2012, Geändert 19.05.2012, 1106 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von Kassandra60 vom 29.05.2012 18:10:46

Hallo Jannisathen,
oh wie peinlich - wie kann mir nur so ein Lapsus passieren? Natürlich hast du Recht und er hat die Admiralsgalere von Ali Pasha 1822 in Brand geschossen. Wirklich schade, dass man nicht im Nachhinein editieren kann.
Jemand, der jetzt ausschließlich von dieser Seeschlacht liest, denkt sich möglicherweise: Na und? Was ist da so besonderes dran?
Es geschah im griechischen Unabhängigkeitskrieg, nachdem Ali Pasha ein unvorstellbares Gemetzel unter der Zivilbevölkerung von Chios und Psara befohlen und durchgeführt hatte. Im Louvre befindet sich das Original des "Das Massaker von Chios" von Delacroix, hier auf der Insel begegnet man dieser Szenerie jedoch in jedem Museum.
Ach ja, Kanaris Laufbahn war nach dem Unabhängigkeitskrieg noch lange nicht beendet; unter König Otto wurde er 1862 mit der Bildung eines Kabinetts beauftragt.

Ach ja, und natürlich hast du Recht, Griechenland und die Griechen, das ist schon seit über 40 Jahren meine Leidenschaft. Dabei gibt es zwar die rosarote Brille der 70er schon längst nicht mehr, doch die Liebe ist - trotz aller derzeitigen Querelen und Ärgernisse - geblieben und daran wird sich auch wohl nichts ändern.
LG Kassandra


Kommentar von jannisathen vom 29.05.2012 16:24:08

Hallo, kassandra60
ich lese immer was Du schreibst und ich habe das Gefühl daß Du Dich wirklich für das Land und die Leute in Griechenland interessierst. Der Kanaris so weit ich mich erinnern kann kommt aus der Nachbar Insel Psara und als ich vor 3 oder 4 Jahre da war, habe ich auf Psara auch sein Geburtshaus fotografiert. Psara wurde damals nach Chios auch zerstört und jetzt gibt es nur noch sehr wenige bewohnte Häuser. Für die Griechen sind Chios und Psara Orte von große historische Bedeutung.
Kann es sein daß Kanaris die Admiralsgalere 100 Jahre früher in Brand gesetzt hat (1822) ?
Nochmal danke für Deine Berichte aus Chios