Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Griechischer Kaffee

Von wombat2

Man braucht dafür zwar etwas Geduld,dafür schmeckt er aber echt Griechisch. Um den Kaffee geschmacklich noch intensiver und besser zu machen,nimmt man am besten ganze Kaffeebohnen,die man erst kurz vor der Zubereitung mahlt,funktioniert natürlich auch mit bereits gemalhenem. Das Kaffeepulver (je nach Bedarf 1-2 gehäufte Kaffeelöffel) in einen kleinen Topf oder ein kleines Kännchen geben (in Griechenland sog. Briki) kurz auf einer bereits vorgeheizten Herdplatte anrösten und dann mit etwas kochendem Wasser,so dass es den Boden gut bedeckt übergießen, umrühren und bis zur Hälfte mit kochendem Wasser weiter aufgießen, dann solange auf der Herdplatte lassen,bis der Kaffee beginnt nach oben zu steigen und kurz bevor er den Rand erreicht von der Platte nehmen,dann wieder etwas Wasser drauf schütten und die Prozedur wiederholen (je öfter der Kaffee aufgekocht wird,desto särker wird er). Zum Schluss von der Herdplatte nehmen und bis obenhin mit Wasser auffüllen,dann in Griechische Tassen geben,davor die gewünschte Anzahl Zuckerstückchen in die Tassen geben und einfach mit Kaffee auffüllen. (Meine Zusatzprozedur - bevor der Kaffee in die Tassen kommt,mit einem Löffel den oben gebildeten Schaum abschöpfen und davor über die Zuckerwürfel geben,damit der größte Teil des Zuckers im Satz zurück bleibt.) Ich hoffe es schmeckt euch!

Geschrieben 12.04.2011, Geändert 12.04.2011, 2557 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.