Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Nafplion & Burganlage Palamidi

Von xenos-50

Vorwort:

"Der Name des Ortes wird als Neply bereits um 1370 v. Chr. unter Amenophis III. in seiner Ortsnamenliste erwähnt. Zu jener Zeit bestanden Handelsbeziehungen zwischen Ägypten und Nauplia.

Dem Mythos zufolge wurde die Stadt unter dem Namen Nauplia von Nauplios, dem Sohn des Poseidon und der Amymone, gegründet und war die Heimat des Sagenhelden Palamedes. Im 7. Jahrhundert v. Chr. wurde Nauplia vom benachbarten Argos erobert. Ansonsten spielte es in der Antike keine größere Rolle und war bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. verlassen.

In byzantinischer Zeit wurde Nafplio neu gegründet und erlangte durch seine strategische Lage Bedeutung. 1211 wurde Nafplio während der Zeit des Lateinischen Kaiserreichs von den Venezianern erobert. 1542 kam die Stadt zwischenzeitlich unter türkische Herrschaft, jedoch wurde sie von den Venezianern zurückerobert und war als „Napoli di Romania“ von 1686 bis 1715 die Hauptstadt der Provinz Morea. Während dieser Zeit wurde die Stadt nochmals stark befestigt (Bastion Palamidi). 1715 wurde es unter Sultan Ahmed III. unter grausamsten Umständen von den Türken erobert, die ein Massaker an der griechischen Zivilbevölkerung und den venezianischen Soldaten verübten.

Nafplio wurde während der Griechischen Revolution ein Jahr lang von griechischen Revolutionstruppen belagert und schließlich in Dezember 1822 erobert. Von 1829 bis 1834 war Nafplio nach Ägina (1827–1829) die zweite Hauptstadt des modernen Griechenland nach der Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich. 1833 wurde die Stadt Residenz von Otto von Bayern, der griechischer König wurde. Im Jahr 1834 zog der Hof nach Athen, das seither die griechische Hauptstadt ist."

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Nafplio

Festung Palamidi:

"die von den Venezianern 1711–1714 erbaute Palamidi-Festung bekrönt eine 216 m hohe Anhöhe östlich der Altstadt und ist nach dem antiken Sagenhelden Palamedes benannt. Man erreicht sie entweder mit dem Auto oder erklimmt die 999 Stufen."

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Nafplio

Bourtzi-Insel:

"Im Hafen von Nafplion liegt die Bourtzi-Insel. Die kleine Festungsinsel ist zum Wahrzeichen der Stadt geworden. Ursprünglich befand sich auf ihr nur ein Turm der 1473 gebaut wurde. Später erweiterten die Türken Ende des 17. Jahrhunderts die Anlage. Damals wurde die Insel für den Schutz des Hafens gebraucht, indem eine Kette von der Insel zum Hafen gespannt wurde, damit keine feindlichen Schiffe einlaufen konnten. 1826 nutzte die Revolutionsregierung das Gabäude als Residenz. Später wohnte der lokale Henker auf der Insel (bis 1865)."

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Nafplio

mein Tipp:

Da die Festung sehr gut besucht ist, sollte man zeitlich frühmorgens hin, dann hat man eventuell noch die Möglichkeit den Oberen Parkplatz vor der Burg zu benutzen. Die Anlage ist sehr weitläufig darum sollte man sich den Fußmarsch hinauf zur Burg und wieder hinab zum unteren Parkplatz nicht zumuten.

Palamidi war für mich die schönste und besterhaltene Anlage auf dem Peloponnes !

Unterhalb der Burg ist ein Besuch in der Taverne in Akronafplio zu empfehlen.

Geschrieben 09.10.2014, Geändert 16.10.2014, 3090 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von xenos-50 vom 24.10.2014 06:42:22

Taverne - das Cafe Corfou: S c h a d e, wir waren Sommer 2011 dort da war noch Betrieb. Denke mal da wird bald wieder was eröffnet. Ist ja ein klasse Platz.


Kommentar von Sketos-alt vom 23.10.2014 23:20:45

Die angesprochene Taverne - das Cafe Corfou - existiert seit Herbst 2013 nicht mehr


Kommentar von Katerina vom 10.10.2014 16:11:30

Sollte man vielleicht noch erwähnen, dass die Zitate aus wikipedia bzw. wikitravel sind.