Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Liste aller bewohnten Inseln in Griechenland

Von Arion

Nach offiziellen Angaben der Athener Regierung, die uns durch freundliche Unterstützung die GZF-Frankfurt zur Verfügung gestellt hat, gibt es nach Stand der letzten Einwohnerzählung im Jahr 2011 insgesamt 110 bewohnte griechische Inseln, 4 Militärstützpunkte und 7 Inseln in Privatbesitz.

Detailergebnisse zur Einwohnerzählung unter:
www.nissomanie.de/stin-ellada/nissologie /

Bei den Inseln, die mit *** gekennzeichnet sind, gibt es derzeit Zweifel, ob diese Inseln ständig bewohnt werden. In diesen Fällen sind wir auf die Hilfe aller angewiesen, die diese Inseln bzw. die nähere Umgebung aufgesucht haben. BITTE MELDEN!

Hier die Liste aller bewohnten Inseln in Griechenland. Bei einigen Inseln handelt es sich lediglich um Militärstützpunkte, die nicht frei zugänglich sind.

Attika


  • Ägina (77,014km², 13056 Einwohner)
  • Angistri (11,732km², 1142 Einwohner)
  • Dokos (13,537km², Privatbesitz)
  • Hydra (49,586km², 1900 Einwohner)
  • Poros (22,841km², 3993 Einwohner)
  • Salamina (91,503km², 39283 Einwohner)
  • Spetses (20,263km², 4027 Einwohner)
  • Spetsopoula (1,956km², Privatbesitz)

Chalkidiki


  • Ammouliani (7,136km², 529 Einwohner)
  • Spalathronisia (0,11km², Privatbesitz)

Dodekanes


  • Agathonissi (13,417km², 185 Einwohner)
  • Arki (6,697km², 44 Einwohner)
  • Astypalaia (96,42km², 1334 Einwohner)
  • Chalki (26,988km², 478 Einwohner)
  • Farmakonissi (3,866km², Militärstützpunkt)
  • Giali (4,558km², 21 Einwohner) ***
  • Kalolimnos (1,912km², Militärstützpunkt) *** (Klaus Bötig: "Als ich in den 90ern da war, gab es noch ein Paar, das die Insel aber inzwischen verlassen haben soll.")
  • Kalymnos (110,581km², 16001 Einwohner)
  • Karpathos (300,152km², 6181 Einwohner)
  • Kassos (66,419km², 1084 Einwohner)
  • Kastellorizo (9,113km², 492 Einwohner)
  • Kinaros (4,577km², 0 Einwohner) ***
  • Kos (287,611km², 33388 Einwohner)
  • Levithas (9,121km², 0 Einwohner) ***
  • Leros (54,052km², 7907 Einwohner)
  • Lipsi (15,842km², 790 Einwohner)
  • Marathi (0,355km², 5 Einwohner)
  • Nissiros (41,263km², 987 Einwohner)
  • Patmos (34,142km², 2998 Einwohner)
  • Plati (0,205km², 2 Einwohner) *** (soll nicht ganzjährig bewohnt sein)
  • Pserimos (14,615km², 80 Einwohner)
  • Rhodos (1401,46km², 115490 Einwohner)
  • Ro (1,476km², Militärstützpunkt)
  • Saria (20,429km², 45 Einwohner) *** (soll nicht ganzjährig bewohnt sein)
  • Strogilí (0,174km², Militärstützpunkt)
  • Symi (57,865km², 2590 Einwohner)
  • Telendos (4,648km², 94 Einwohner)
  • Tilos (61,487km², 780 Einwohner)

Epirus



Euböa


  • Euböa (3661,64km², 207821 Einwohner)
  • Tragonisi (0,268km², 1 Einwohner) ***

Ionische Inseln



Kreta


  • Kreta (8331,2km², 622911 Einwohner)
  • Gavdos (33,025km², 152 Einwohner)
  • Chrissi (47,43km², 2 Einwohner) *** (nach Angaben von Klaus Bötig ist die Insel wieder ganzjährig von einem Tavernenbesitzer bewohnt.)

Kykladen


  • Amorgos (121,464km², 1971 Einwohner)
  • Anafi (38,636km², 271 Einwohner)
  • Andros (383,022km², 9221 Einwohner)
  • Antiparos (35,09km², 1211 Einwohner)
  • Delos (3,536km², 24 Einwohner) ***
  • Donoussa (13,652km², 167 Einwohner)
  • Folegandros (32,384km², 765 Einwohner)
  • Ios (108,713km², 2024 Einwohner)
  • Iraklia (18,078km², 141 Einwohner)
  • Kea (131,693km², 2446 Einwohner)
  • Kimolos (37,426km², 908 Einwohner)
  • Kithnos (99,432km², 1456 Einwohner)
  • Koufonissia (5,77km², 399 Einwohner)
  • Makronissos (18,427 km², 9 Einwohner) *** (Nach Angaben von @Kokkinos Vrachos soll die Insel von einer Hirtenfamilie bewohnt werden, ob das ganzjährig der Fall ist, das ist derzeit nicht bekannt.)
  • Milos (158,403km², 4997 Einwohner)
  • Mykonos (86,125km², 10134 Einwohner)
  • Naxos (389,434km², 17930 Einwohner)
  • Paros (196,755km², 13715 Einwohner)
  • Palea Kameni (0,17km², 1 Einwohner) *** (Tobias Schorr Dez. 2012 : "Mein Bekannter lebt noch auf der Insel.")
  • Poliegos (18km², 2 Einwohner) ***
  • Rinia (14km², Privatbesitz)
  • Serifos (74,331km², 1420 Einwohner)
  • Sifnos (77,371km², 2625 Einwohner)
  • Sikinos (41,676km², 273 Einwohner)
  • Schinoussa (8,144km², 227 Einwohner)
  • Syros (84,069km², 21507 Einwohner)
  • Santorin (76,191km², 13686 Einwohner)
  • Thirassia (9,246km², 319 Einwohner)
  • Tinos (197,044km², 8636 Einwohner)

Makedonien



Nördliche Ägäis


  • Agios Efstratios (42,08km², 270 Einwohner)
  • Agios Minas (2,343km², 3 Einwohner) *** (Nicht ganzjährig bewohnt)
  • Antipsara (4km², 4 Einwohner) ***
  • Chios (842,796km², 51390 Einwohner)
  • Ikaria (255,32km², 8423 Einwohner)
  • Inousses (14,382km², 826 Einwohner)
  • Kinira (0,356km², 5 Einwohner) ***
  • Lesbos (1636km², 86436 Einwohner)
  • Limnos (476,288km², 16992 Einwohner)
  • Phournoi (30,5km², 1320 Einwohner)
  • Psara (40,467km², 458 Einwohner)
  • Samiopoula (1,018km², 4 Einwohner) *** (Nach Aussage von @Kokkinos Vrachos (2013) soll die Insel inzwischen nicht mehr bewohnt werden.)
  • Samos (477,942km², 32977 Einwohner)
  • Samothraki (180,364km², 2859 Einwohner)
  • Thassos (383,672km², 13770 Einwohner)
  • Thymaina (10,071km², 136 Einwohner)

Peloponnes



Sporaden


  • Alonissos (65,39km², 2712 Einwohner)
  • Kira Panagia (24,973km², 2 Einwohner) (@Arion : Im Jahr 2009 waren wir im Kloster Kyra Panagia und haben die dort lebenden Mönche besucht. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Kloster renoviert.)
  • Skiathos (47,212km², 6088 Einwohner)
  • Skopelos (95,684km², 4690 Einwohner)
  • Skyros (208,594km², 2994 Einwohner)

Thessalien


  • Alatas (0,566km², NICHT bewohnt nach Recherchenvon @Arion im Mai 2014)
  • Paleo Trikeri (2,476km², 59 Einwohner)

Zentralgriechenland



Geschrieben 30.06.2008, Geändert 24.06.2015, 54818 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von Ralf vom 11.08.2014 16:28:51

Habe es endlich geschafft, die Liste zu aktualisieren...


Kommentar von Arion vom 05.06.2014 17:17:45

Die Insel ALATAS mit dem Kloster Agion Saranda ist definitiv unbewohnt.

Es sollen 5 Personen aus "steuerlichen Gründen" dort gemeldet sein, aber auf der Insel und im Kloster wohnt niemand mehr.
Bootsausflüge von MILINA nach Alatas sind möglich.

Die Zahl der bewohnten Inseln reduziert sich somit auf 105.


Kommentar von Katerina vom 10.02.2013 19:46:12

Die Listen der Zählung von 2011 finden sich hier:
www.nissomanie.de/stin-ellada/nissologie /


Kommentar von kokkinos vrachos vom 10.02.2013 13:36:25

jassas, ich kann mich Lenas Kommentar nur anschließen, sehe das genau so.

gruß, kokkinos vrachos


Kommentar von Milena vom 07.02.2013 20:10:07

Mir scheint ja, die Ergebnisse der Volkszählungen sind weniger verläßlich als unsere eigenen Recherchen - offenbar gibt es ja offiziellerseits die Tendenz, die Zahlen - mindestens für kleine Inselchen - eher aufzupimpen.
Ich würde eher dafür plädieren, unsere vorhandene Liste bei "neuen Erkenntnissen" zu aktualisieren.
Daß das nie völlständig und nie tagesaktuell sein kann, wissen wir doch alle?
Mir jedenfalls reicht eigentlich schon die Info, daß es um die 100 (bewohnte) Inseln sind, eben mal ein paar mehr, mal ein paar weniger. Aber ich habe eben auch nicht den Ehrgeiz, da eine "vollständige" Liste besuchstechnisch abzuarbeiten ;)

lg Lena


Kommentar von Katerina vom 05.02.2013 16:22:12

Inzwischen hab ich die Zahlen von 2011 in meine Excel-Liste einsortiert. Auch bei den Mini-Inseln - da fehlen mir aber jetzt bei einigen die Inselgrößen. Außerdem muss ich noch überlegen wie ich die Liste sortiere - nach Regionen, Inselgröße oder Einwohnerzahl. Mach ich dann wohl als Pdf auf meine Website.


Kommentar von Arion vom 03.02.2013 18:17:11

Ich stimme Dir zu.

Wir werden uns wohl an den Zahlen der Volkszählung 2011 orientieren müssen.

Möglich wäre bei Inseln, wo Zweifel an deren Bewohnheit bestehen, in unserer Liste einen entsprechenden Vermerk hinter dieser Eintragung vorzunehmen, z.B. die Wahrnehmungen von Klaus Bötig zu Chrissi und Palea Kameni.


Kommentar von Katerina vom 31.01.2013 10:18:46

Irgendwie sollten wir uns mal einigen: entweder wir glauben der Liste von der Volkszählung 2011, dann haben wir wenigstens eine handfeste Basis (und ein Haufen Arbeit, die Zahlen aus der Excel-Datei rauszusuchen). Aber leider das Problem, dass Inseln, von denen wir wissen dass sie nicht ganzjährig bewohnt sind (wie z.B. Saria) dort trotzdem als bewohnt geführt sind.

Oder wir recherchieren selbst, was - noch dazu aus der ferne - nur ganz schwer möglich ist, und ständigen Änderungen unterworfen ist. Sind nun Levitha oder Kinaros ganzjährig bewohnt? Was ist mit Palea Kameni?

Ehrlich, ich tendiere inzwischen zu ersterem.

Katharina


Kommentar von Arion vom 30.01.2013 18:31:16

Aktuelle Änderungen von Klaus Bötig :

Chrissi ( bei Kreta ) ist jetzt ganzjährig bewohnt durch einen Tavernenbesitzer.

Palea Kameni ( Kykladen ) ist definitiv nicht mehr bewohnt.

Danke Klaus

www.klaus-boetig.de/einsame-inseln-in-gr iechenland-2013/


Kommentar von kokkinos vrachos vom 30.01.2013 17:51:18

jassas, auf der Seite von Klaus Bötig gefunden: Einsame Inseln in Griechenland 2013

Die Endergebnisse der griechischen Volkszählung im Mai 2011 stehen jetzt fest. Daraus lässt sich auch eine Liste der am dünnsten besiedelten griechischen Inseln erstellen. Die einsamste von ihnen ist Gavdos südlich von Kreta. Da leben gerade einmal 3,69 Einwohner pro Quadratkilometer.

Hier die Rangliste der Einsamkeit:

1 Gavdos /Kreta…………&h ellip;…………&h ellip; 4,69 Ew./qkm

2 Agios Efstratios /Nord-Agäis ……. 6,23 Ew./qkm

3 Sikinos/Kykladen …………… ………. 6,42 Ew./qkm

4 Anafi/Kykyladen …………… ……….. 6,71 Ew./qkm

5 Psara/Nord-Ägäis …………… …….. 10,29 Ew./qkm

6 Tilos/Dodekanes …………… ……….. 12,09 Ew./qkm

7 Skyros/Nördl. Sporaden ………… 13,42 Ew./qkm

8 Kythira/Peloponnes …………… … 13,47 Ew./qkm

Gut mithalten kann auch die Gemeinde “Sfakia” auf Kreta mit nur 4,04 Ew./qkm.

Einige dünn besiedelte Inseln, die keine selbstsändige Gemeinde sind, tauchen in der bisher vorliegenden Stataistik noch nicht auf: Zum Beispiel Othoni, Mathraki, Erikoussa, Kastos und Kalamos im Archipel der Ionischen Inseln. Sobald ich deren Ergebnisse habe, arbeite ich sie in die Charts ein!

www.klaus-boetig.de/einsame-inseln-in-gr iechenland-2013/http://www.klaus-boetig. de/einsame-inseln-in-griechenland-2013/

schöne Grüße aus Hamburg, kokkinos vrachsos


Kommentar von kokkinos vrachos vom 25.01.2013 00:20:44

jassas, wie Katerina schon schrieb, "die Liste bringt uns nicht wiklich weiter......" Im Enddefekt hat die Aussage der Liste keinen Wert darüber ob eine Insel bewohnt ist oder nicht, oder nur im Sommer bewohnt wird, vor allem wenn man wissen tut wie in GR die Zahlen bei der Volkszählung zusammen kommen. Sehr gut zum nachlesen, und anschaulich bei dieser Disskussion :de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Fourni_%28%C3%84g%C3%A4is%29

schöne Grüße, kokkinos vrachos


Kommentar von Katerina vom 24.01.2013 12:42:46

Der eine Einwohner von Palea Kameni ist übrigens drin in der Statistik :-) So ist's recht - wider die Inselreduzierung!



Kommentar von Katerina vom 24.01.2013 12:30:18

Hier ist es viele genauer aufgeschlüsselt (dafür halt leider nur auf Griechisch):
www.statistics.gr/portal/page/portal/ESY E/BUCKET/General/resident_population_cen sus2011.xls

Saria wird immer noch mit 45 Einwohnern geführt, Agios Minas mit 3. Samiopoula 4, Chrissi 2, Plati 2, Kalolimnos 2, Farmakonisi 10, Kira Panagia 2....
Dafür Ro nun unbewohnt, dito Strongili, Gavdopoula, Kinaros, Levitha, Marmaras,

Bringt uns nicht wirklich weiter...


Kommentar von Arion vom 22.01.2013 17:04:41

Die XLS-Datei, die mir vorliegt,ist auch in diesem Link als PDF abrufbar :

www.statistics.gr/portal/page/portal/ESY E/BUCKET/A1602/PressReleases/A1602_SAM01 _DT_DC_00_2011_02_F_EN.pdf


Kommentar von Arion vom 22.01.2013 11:43:46

Hier die aktuelle Antwort auf meine Anfrage bei der GZF :

als Anlage erhalten Sie die uns derzeit vorliegenden Angaben zur Volkszählung in Griechenland 2011.

Die Daten finden Sie unter www.statistics.gr

Nach Rücksprache haben wir erfahren, dass die Angaben die Inseln betreffend in einiger Zeit aktualisiert bzw. vervollständigt werden und bitten Sie deshalb noch um etwas Geduld.

Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich jederzeit an uns wenden.
Mit freundlichen Grüßen

Claudia Stöhr-Geranastassis
Griechische Zentrale für Fremdenverkehr
Direktion für Deutschland
Neue Mainzer Str. 22
D-60311 Frankfurt / Main
Tel.: +49 (0) 69 / 25 78 27 13
Fax: +49 (0) 69 / 25 78 27 29
E-Mail: claudia.stoehr-geranastassis@gzf-eot.de

Die aktuelle XLS-Datei, deren Daten hier erst einmal eingearbeitet werden müssen.

Ob @Ralf dafür Zeit findet, schau'n wir mal :-)))

Wer vorab die Daten per Mail haben möchte, der kann mir eine PN mit Angabe der Mailadresse zukommen lassen.

Gruss

Arion


Kommentar von Katerina vom 17.01.2013 10:14:56

Letztendlich wird es nie eine genaue Zahl der bewohnten Inseln geben... :-(
Aber mit +- 100 (ganzjährig bewohnten) liegen wir ja schon ganz gut (und deutlich unter allen anderen kolportierten Zahlen).

Wenn ich dran denke, dass die Troika letztes Jahr kurz die Idee hatte, dass alle Inseln mit wenig Einwohnern (unter 200 oder so) aufgegeben werden sollen, da sie den Staat zu viel Geld kosten! Zum Glück haben die Griechen sofort heftig protestiert und der Plan wurde ganz schnell wieder fallen gelassen! Würden ja Scharen von Nissomanen ziellos werden...


Kommentar von Arion vom 17.01.2013 09:31:30

Danke @Katerina und @KV,

die Zeiten ändern sich, auch auf Samiopoula. Als ich die Insel 2008 besuchte, da war sie noch ständig bewohnt.Nun können wir diese Insel in der Statistik streichen.Dafür aber können wir dann Makronissos in die Liste aufnehmen.

Ich werde auch meine jährliche Anfrage bei der GZF starten.Evtl. liegen ja die Zahlen aus der Volkszählung 2011 schon vor.

Gruss

Arion


Kommentar von kokkinos vrachos vom 17.01.2013 02:11:02

jassas, auf der Verbannungsinsel Makronissos waren im September 2012 im Rahmen einer Gewerkschaftsdelegation einige Teilnehmer und besuchten die Reste des ehemaligen Gefangenenlager. Sie sprachen auch mit einigen Hirten oder einer Hirtenfamilie die auf Makronissos leben. Ob die Insel das ganze Jahr von den Hirten bewohnt ist kann ich nicht sagen, auf jeden Fall ist sie nicht unbewohnt, wie es bei Wikipedia steht.
Habe diese Information von dem Schauspieler Rolf Becker.

Samiopoula bei Samos ist definitiv unbewohnt, Ich war im Mai 2011 mit Vasillis der auf Samiopoula geboren ist und seiner deutschen Frau und dem Sohn auf der Insel. Es ist der Familie verboten auf der Insel zu wohnen bzw. zu übernachten, sogar die Taverne zu betreiben. Nur im November bei der Olivenernte verbringt die Familie ein paar Tage auf der Insel. Bis der Sohn in die Schule musste lebte die Familie unten schweren Bedingungen mit den Eltern von Vasillis auf Samiopoula. Die Eltern sind neben den Häusern beerdigt. Es gibt auch zwei Kirchen auf der Insel. Heute wohnt die Familie in Pythagoria/Samos, und bietet in der Saison Schiffsausflüge von Pythagoria nach Samiopoula an.

In Samiopoula habe ich mich verliebt.

Schöne Grüße aus Hamburg, kokkinos vrachos


Kommentar von Katerina vom 17.12.2012 09:31:46

Kinaros hat inzwischen sogar 3 Bewohner:
Kinaros Island, Population – 3
greece.greekreporter.com/2012/12/05/thki naros-the-greek-island-of-three-inhabita nts/


Kommentar von Arion vom 19.09.2012 20:31:04

Hier die Antwort von @Vasileios, der auf der Lefkada wohnt :

"Die Insel ist von der Familie Valaoritis bewohnt, ich denke jedoch nicht das ganze Jahr sondern eher nur im Sommer.
Habe selbst einen Mann und zwei Kinder dieses Jahr im Sommer schwimmen gesehen."

Klosterinseln sind bereits vertreten z.B. die Sporade "Kira Panagia", die ich auch bereits besucht habe.

Dagegen Felsbrocken mit Kirchlein brauchen wir in dieser Rubrik nicht.

Übrigen hattest Du am 7.7.12,um 23:45 geschrieben :

"Ich möchte schon vermuten, daß man letztlich so bei rund 90 Inseln liegt."

Diese Vermutung teile ich NICHT : Ich bin soeben zurück und habe jetzt 83 bewohnte Inseln besucht und es "fehlen" mir noch weit mehr als 7 Inseln :-)))


Kommentar von Milena vom 01.09.2012 18:24:19

Hier hätte ich noch eine "Privatinsel" zu bieten.
Ob aber ganzjährig bewohnt, ist auch wiederum fraglich.
de.wikipedia.org/wiki/Madouri

Ich fände auch nach wie vor die Einführung der Kategorie "Klosterinsel" nicht verkehrt.
Davon gibt es ja ein paar und es ist doch ein bißchen anders, als wie wenn wenigstens ein kleiner Hafenort besteht.

lg Lena


Kommentar von Arion vom 09.07.2012 16:10:21

Hier eine Mitteilung meines Freundes @Axel Schmidt :

War schon einige male auf der Insel es stehen einige Häuser teils sogar mit Jacht auf Diaporos ob sie aber dauerhaft bewohnt ist kann ich nicht sagen.Bis 2004 hatten wir ja direkt gegüber immer ne Feriewohnung- zur Westseite(Vourvourou )hin hat sich da immer recht wenig bewegt-von den Bootsfahrern mal abgesehen.
Unser früherer Hauswirt hat uns immer mal rüber gefahren ich weis noch das wir einmal sogar zurück geschwommen sind,lang ists her, da war aber meine Aerodynamik noch besser.
Werd mich mal bei meinem Nachbar in Nikolaos schlau machen,mein Schwager fliegt übermorgen wenn er wieder kommt weis ich genaues
Zur Not frag ich den neuen Bürgermeister er war unser Architekt u. Bauleiter der müßte es ja wissen.

Axel


Kommentar von Milena vom 07.07.2012 23:45:51

Gibt es da etwas Neues?
Ich habe ja immer noch Zweifel, was die ganzen Inseln rund um den/die Peloponnes angeht.
Ich möchte schon vermuten, daß man letztlich so bei rund 90 Inseln liegt.

Hatte ich schon mal die Insel Diaporos (bei Vourvourou Sithonia) ins Spiel gebracht?
Da gibt es auf jeden Fall einige feste Häuser, die deutlich über Ziegenhirtenunterkunft liegen - nur die Frage, ob mind.11 von 12 Monaten jährlich bewohnt, bleibt natürlich offen.

wiki.worldflicks.org/diaporos_island.htm l

lg Lena


Kommentar von Arion vom 22.08.2011 13:41:23

Leider hat meine Anfrage nicht den gewünschten Erfolg gebracht :

"vielen Dank für Ihre email.

Leider können wir bzgl. Ihrer Anfrage auch nur auf www.statistics.gr
Zurückgreifen und haben deshalb keine detaillierteren Informationen. "



Mit freundlichen Grüßen


Griechische Zentrale für Fremdenverkehr
Direktion für Deutschland
Neue Mainzer Str. 22
D-60311 Frankfurt / Main
Tel.: +49 (0) 69 / 25 78 27 0
Fax: +49 (0) 69 / 25 78 27 29
E-Mail: info@gzf-eot.de

Wir müssen also etwas Geduld haben bis alle Zahlen vorliegen




Kommentar von Katerina vom 16.08.2011 10:26:14

Ich hoffe, die neuen Censuszahlen haben einen höheren Aussagewert als die alten. Wenn eine Insel im Mai bewohnt ist, muss sie es nicht im Dezember sein.

Dieser Link listet 2001 für Panagia 51 Einwohner auf:
www.servitoros.gr/population/population. php/17/
Ist aber unklar weil andererseits Megalonisos Petalon als unbewohnt verzeichnet wird - vielleicht eine Verwechslung Panagias?


Kommentar von Arion vom 16.08.2011 08:59:59

Wohl wahr ! Frage mich auch wo der Rest zu der Zahl von 163 geblieben ist :-)))

Zu Petalii Panagia und Umgebung gab es in 2001 folgende Angaben :

Verwaltungsbezirk Evia (Euböa)
Insel Agia Triadas 0,058 0
Insel Exso Podies 0 0
Insel Kavalliani 1,961 0
Insel Ktiponision 0,26 0
Insel Mandilou 0,474 0
Insel Megalonissos Petalion 17,352 0
Insel Mesa Podia 0 0
Insel Monolia 0,403 0
Insel Pasas 0,046 0
Insel Pontikonissi 0,363 0
Insel Prasouda 0,063 0
Insel Sarakinon 3,381 0
Insel Skiropoula 3,851 0
Insel Stroggili 0,051 0
Insel Tragonision 0,269 0
Insel Cherssonision 3,815 0
Insel Evia 3.661,64 198.130
Insel Skyros 208,594 2.602

Zu Plati ( wird in der Hochsaison von Kalymnos mit Ausflugsboot angefahren ) und Marmaras warten wir mal die Antwort aus Athen ab.
Ich habe eine Anfrage zu den vorläufigen Ergebnissen der Volkszählung 2011 bezüglich der Inseln gestartet und hoffe, das sie umfassend beantwortet wird.


Kommentar von Katerina vom 15.08.2011 23:13:08

Wir sollten aufhören zu streichen, sonst gibt es nachher nix mehr zu sammeln ;-)
Wäre ja traurig wenn die Zahl unter hundert sinkt. Vielleicht doch die Hauptinsel der Petalii Panagia dazuzählen? Soll 2001 51 Einwohner gehabt haben, und die beiden Nachbarinseln auch 1 bis 4.

Apropos: Plati vor Pserimos - sollte das tatsächlich ganzjährig bewohnt sein? Kann ich mir kaum vorstellen. Dito Marmaras vor Symi.


Kommentar von Arion vom 11.08.2011 16:10:51

AKTUELLER STAND nach den Streichungen von Agios Minas und Makronisi :

106 bewohnte Insel, 4 Militärstützpunkte und 2 Inseln in Privatbesitz.


Kommentar von Arion vom 11.08.2011 16:07:35

Zu MAKRONISI habe ich jetzt eine Antwort von meinem Verbindungsmann auf KEA erhalten :

"Zu Ihre frage die Insel Makronisos ist unbewohnt und war bekannt durch die politischen Gefangenen die dort gehalten wurden in den Gefängnissen.

Makronisos ist ein Denkmal und hat kein wasser."

AGIOS MINAS scheint nach den von @Katerina vorgelegten Informationen auch nicht bewohnt zu sein.


Kommentar von Arion vom 09.08.2011 11:34:52

Noch ist Agios Minas nicht in der Liste gestrichen !

Zu Makronisos habe ich soeben eine Mail an einen zuverlässigen Informanten auf Kea gesandt, den ich dort im Juni kennengelernt habe.

Schau'n wir mal, was er sagt.


Kommentar von Katerina vom 09.08.2011 10:11:18

Entschuldige, dass ich die Zeit auf Fourni nicht genutzt habe um nach Agios Minas zu fahren. Wäre die Insel bewohnt, ich hätte es sicher getan. :-)
"Begutachtet" habe ich sie aber, siehe
www.in-greece.de/agios-minas/foto/40516- sprengt-den-weitwinkel

Und warum reicht wikipedia als Referenz bei Makronissos, aber nicht bei Agios Minas? Außer in der komischen Volkszählung von 2001 gibt es nirgends einen Hinweis darauf, dass die Insel tatsächlich ganzjährig bewohnt ist.


Kommentar von Arion vom 09.08.2011 09:54:38

Weshalb sollte ich mir Sorgen machen ?

Wäre toll, wenn Du die Insel auch begutachtet hättest !

Ich werde sicherlich nicht alle Inseln besuchen können, aber einige werden es noch werden :-)))

Aber Johannes Gaitanidesas ( Inselmeer der Griechen ) , dessen Buch ich mir am Wochenende mal wieder zu Gemüte geführt habe, hat ja auch die fehlenden 3 Inseln nicht besuchen wollen damit er nicht von der Inselsucht geheilt wird :-)))

Danke für den Link zu dieser kompetenten und umfangreichen Diskussion.

Denke mal, das nur ein Besuch der jeweiligen Insel eine Aufschluss darüber bringt, ob sie bewohnt ist und selbst dann ist es nur eine Momentaufnahme.


Kommentar von Katerina vom 09.08.2011 09:02:16

Nein, keine Sorge: ich bin nicht auf der Insel gewesen.
Aber ich hab die Insel gesehen, und da leben allenfalls gelegentlich ein paar Ziegenhirten, oder legt mal ein Segelboot an.
Zum Thema "Bevölkerungszahlen auf den griechischen Inseln" gibt es einen guten Beitrag von "Frente" in der Diskussion von Thymena, und eine kompetente Diskussion.
de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Fourni_ %28%C3%84g%C3%A4is%29


Kommentar von Arion vom 08.08.2011 13:22:52

Bis Du auf der Insel gewesen ?


Kommentar von Katerina vom 08.08.2011 13:19:43

Agios Minas bei Fourni ist nicht ganzjährig bewohnt.


Kommentar von Arion vom 02.08.2011 20:14:37

Danke für diese Information, Katerina !

Habe @Ralf gebeten, diese Insel wieder in die Liste aufzunehmen mit dem Vermerk "Militärstützpunkt".


Kommentar von Katerina vom 02.08.2011 16:47:39

Farmakonisi ist zwar nicht wirklich bewohnt, aber es gibt einen Militärstützpunkt dort. Ein Bekannter von mir wollte dort mit dem Boot anlegen - der Zutritt wurde ihm aber verweigert.. Er hat es dann um die Ecke geschafft.


Kommentar von Milena vom 18.02.2011 20:25:36

Hier sind schon ein paar Gebäude zu erkennen:
hellasga.com/gallery/d/68039-2/DSC02089_ farmakonisi.jpg

Vielleicht doch (jedenfalls vorläufig) als Militärstützpunkt markieren, ggf. mit Fragezeichen?
Ich gehe jedenfalls davon aus, daß die Insel nicht "besuchbar" ist...

Evtl. könnte man auch die Kategorie "Klosterinsel" o.ä. einführen, z.B. für Kira Panagia, Alatas (weiß nicht, ob das noch bewohnt ist) oder die Alkoinides?

lg Lena


Kommentar von Arion vom 17.02.2011 18:49:39

Danke Milena,

habe inzwischen auch neue zuverlässige Infos erhalten :

Farmakonisi ist eine relativ flache Insel, die höchste Erhebung mit 106 m liegt im Süden der Insel. Brachland und Spuren ständiger Beweidung zeigen, dass die Famakonisi bis vor wenigen Jahren bewohnt war.

www.dodekanissaweb.gr/de/farmakonissi.ht ml

Denke mal, das wir die Insel als unbewohnt ansehen.
Sollten sich neue Erkenntnisse ergeben, dann läßt sich das jederzeit ändern.

An Admin @Ralf ;: Bitte auch diesen Beitrag berücksichtigen :

Kommentar von Arion vom 24.06.2009 15:29:28

PERISTERA ( www.in-greece.de/peristera ), PIPERI www.in-greece.de/piperi und ADELFI www.in-greece.de/adelfi sind definitiv unbewohnt.

Mit dem Wegfall von Farmakonissi und diesen 3 Inseln reduziert sich die Zahl der bewohnten Inseln auf 113 !!!


Kommentar von Milena vom 15.02.2011 18:27:00

Weil es im MM-Forum gerade Thema war:
hätte Farmakonissi tatsächlich über 50 ständige Einwohner, wäre dann wohl nicht davon auszugehen, daß es auch in irgendeiner Form "besuchbar" wäre und jemand unter den Nissomanen mit Interesse an den "Inselzwergen" (Arion, Katerina, Martin Puc etc.) auch schon mal dort gewesen wäre?
Ich möchte wetten, daß die Zahl entweder schlicht falsch ist oder daß es sich auch um einen Militärstützpunkt handelt...

lg Lena

Die als "unbewohnt" identifizierten Inseln (z.B. die genannten Sporadeninseln) könnten dann auch mal gestrichen werden.


Kommentar von Ralf vom 12.02.2011 14:32:26

Hab Makronisi mal nach Attika verschoben. Wenn es eine Verbannungsinsel war, kann es ja sein, dass die irgend wann wieder genutzt wird ;-)


Kommentar von Richi vom 29.01.2011 16:16:53

Makronisos war eine Verbannungsinsel - quasi vor den Toren Athens. Auf Makronisos sind heute noch die Ruinen und Gedenkstätten des Straflagers, berüchtigt für die Folterungen politisch Andersdenkender, u.a. Giannis Ritsos und Mikis Theodorakis.


Kommentar von Arion vom 28.01.2011 17:47:52

Danke für den Hinweis, Richi !

Es soll natürlich Makronisi bei Lavrio sein.

Werde @Ralf darum bitten, den geografischen Link zu ändern.

Habe bei Youtube ein Video gefunden :

www.youtube.com/watch?v=mphPChaB6Mk

Hinsichtlich der Bewohntheit möchte ich mich auf Wikipedia nicht verlassen, sondern hoffe, das der ein oder andere dort mal vorbeischaut und prüft, ob es Bewohner gibt.


Kommentar von Richi vom 28.01.2011 17:20:05

Makronisi als Kykladeninsel? Der Link geht zu Makronisi südlich von Fourni.

Gemeint ist sicherlich Makronisos, bei Lavrion.
Die Insel ist aber lt. Wikipedia nicht mehr bewohnt.

Richi


Kommentar von Katerina vom 23.08.2009 22:10:58

Was ist eigentlich mit den Petalii?
de.wikipedia.org/wiki/Petalii


Kommentar von Arion vom 24.06.2009 15:29:28

Auf Kira Panagia wohnt dauerhaft nur 1 Mönch.

Das Kloster wird derzeit aufwendig renoviert.

www.in-greece.de/kira-panagia-18069

PERISTERA ( www.in-greece.de/peristera ), PIPERI www.in-greece.de/piperi und ADELFI www.in-greece.de/adelfi sind definitiv unbewohnt.

Damit reduziert sich die Zahl der bewohnten griechischen Inseln auf 114.


Kommentar von Arion vom 29.10.2008 19:10:49

Zu Agios Minas ( bei Fourni ) habe ich bisher keine gesicherten Erkenntnisse,nur einen Anhaltspunkt.


www2.egeonet.gr/aigaio/Forms/fLemma.aspx ?lemmaid=10397&contlang=58


Kommentar von Arion vom 29.10.2008 18:52:30

Zu TOURLIS :

Das Fischrestaurant auf Insel Tourlis ist empfehlenswert. Frischwasser bekommt man aus einigen Wasserhähnen direkt am Hafen.

www.sarres.de/html/griechenland_von_corf u_nach_at.html


Kommentar von Arion vom 29.10.2008 18:49:34

Es ist zwar etwas ruhiger geworden bei diesem Projekt,aber hin und wieder gibt es neue Erkenntnisse :

@Milena's Anfrage zu TRIZONIA kann ich beantworten :

www.trizonia.de/


Kommentar von Arion vom 05.10.2008 15:35:35

Danke Lena für Deine Hilfe zu Kinira !

Auf meiner Rundreise konnte ich herausfinden,das Dokos und Trikeri nicht mehr ständig bewohnt sind.

Spetsopoula ist ständig bewohnt,aber in Privatbesitz.


Kommentar von Milena vom 05.10.2008 15:25:53

Zu Kinira nochmal:
habe mich bei einigen Thassos-Spezialisten schlau gemacht:
www.thassos-forum.de/viewtopic.php?t=107 54
Demnach gibt es also doch EIN Haus, das allerdings nur sporadisch bewohnt wird.
Beantrage also mal die Streichung von Kinira aus der Liste der ständig bewohnten Inseln...

lg Lena


Kommentar von Milena vom 15.09.2008 18:27:43

Zu den Strofades (Stamfanio) habe ich diesen Link gefunden:
www.zanteisland.com/html/english/strofad i.htm
Dort ist die Rede von EINEM Mönch, der dort wohnen soll?
Ist das dortige Kloster zwischenzeitlich aufgelöst/verlassen worden?
Ist ja doch ein gewisser Unterschied, ob dort 58 oder 1 Person/en wohnen...

lg Lena


Kommentar von horst88 vom 05.09.2008 09:16:13

Klasse Anhaltspunkte, aber die "offiziellen" Angaben sind wirklich ein wenig von der Wirklichkeit abweichend. Soldaten sollte man nicht unbedingt als Einwohner sehen. Ro und Strogili darf man ja noch nicht mal betreten, ausserdem sind auf Ro maximal 9 Soldaten und werden alle 3 Tage abgelöst. Strogili hat nur dann einen Posten, wenn eine türkische Fregatte in KAS ankert. Auf Kastellorizo gibt es höchsten 250 echte Residents.
Ist halt auch überalle ein bisschen Schönmalerei der "Offiziellen"


Kommentar von Arion vom 18.08.2008 13:17:18

Von @Milena :

Hallo,

laut Deiner Liste soll das Thassos vorgelagerte Inselchen Kinira bewohnt sein.
Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen und habe (von der Landseite, Ansicht Paradissos-Strand) auch kein Gebäude gesehen.
Auch in dieser Ansicht ist kein Gebäude sichtbar...
www.thassos-island.de/explore/villages/k inira/gallery/
Irgendwo habe (war's im Müller?) habe ich zwar gelesen, daß die Insel in Privatbesitz sei, aber das heißt wohl nicht wirklich was.

lg Lena


Kommentar von Arion vom 07.08.2008 15:51:38

Danke Martin,

mit 80-90 touristischen Inseln liegt Du sicherlich richtig.

Ich selbst bin erst auf 53 Inseln gewesen,habe also noch einige neue ( hoffentlich) eindrucksvolle Inseln in Aussicht.

Wäre toll,wenn die Nissomanen unter uns noch dabei helfen könnten,einige Zweifelsfälle zu klären.

Werde im September auch versuchen,einige Rätsel zu lösen.

LG

Arion


Kommentar von Greecefreak vom 07.08.2008 14:06:44

Hallo Arion,
tolle Liste. Würdest Du mir zustimmen, daß wir also von etwa 80-90 touristisch (zumindest minimal) erschlossenen Inseln ausgehen können ?
Gruß,
Martin


Kommentar von Arion vom 05.08.2008 00:08:44

Neues zu Farmakonissi von @Xristina :

Bezüglich Farmakonissi weiß ich eigentlich auch nur vom Erzählen her, dass die Insel dauerhaft bewohnt sein soll.
Aber gerade heute habe ich einen Artikel über neue Migranten, die auf der Insel gelandet/gestrandet sind gelesen und da wird geschrieben, dass dauerhaft 72 Bewohner dort sein sollen.

Der Link zur online-Zeitung

www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_p olitics_100017_04/08/2008_99199

Falls er nicht zu öffnen ist, hier auch der Text:

Migrants outnumber locals on Farmakonisi
The population of the tiny island of Farmakonisi more than doubled on Saturday when 93 illegal immigrants arrived on its shores after sailing there in four small boats from Turkey.

The Dodecanese island, east of Patmos, has only 72 permanent residents, who took on the task of looking after the migrants until authorities arrived.

On the same day, 71 migrants and four suspected traffickers were picked up after running aground off the small island of Elafonisi, near Crete. Authorities said all 71 immigrants were Arab men under the age of 40. They were given medical help and temporary shelter in a local school until more suitable accommodation could be found.

The four alleged traffickers were Ukrainians and have been taken into custody.


Ich hoffe dass ich Dir/Euch im Forum weiterhelfen konnte.

Na´se kala.
Xristina


Kommentar von Arion vom 18.07.2008 14:53:32

Zu CHRISSI und SARIA :

Chrissi ist bereits seit Anfang der 90-er Jahre nicht mehr bewohnt. Die Sommerwohnstätten für die Fischer und die nur in der Touristensaison geöffnete Taverne zählt für mich nicht als bewohnt.



Katharina hat recht: Saria ist schon seit längerer Zeit nicht mehr bewohnt. Außer im August, zum tollen Fest auf Saria, verbringt schon lange kein Mensch mehr längere Zeit auf dieser Insel.



Kommentar von Arion vom 18.07.2008 14:46:47

Zu LEVITHA habe ich noch folgende Info erhalten ( Danke nach Österreich !) :

Da ich gerade noch eine Antwort gelesen habe. Levitha ist sicher dauerhaft bewohnt (2 Familien). Sie leben in der Saison hauptsächlich vom ganz einträglichen Geschäft mit den Seglern.





Kommentar von Arion vom 18.07.2008 13:13:30

Hier die Aussage eines Spezialisten zu Gavdopoula ( Danke,Stefan! ):

Gavdopoula ist viel zu klein um bewohnt zu sein. Ist eigentlich nur ein Felsklotz ohne großen Bewuchs. Ist aber zeitweise von einer großen Vogelpopulation bewohnt. Außerdem sollen einige verwilderte Ziegen darauf wohnen.
Da Gavdopoula stehen einige verlassene Hütten, wo früher im Sommer Schäfer gewohnt haben. Aber sonst ist die Insel sicher verlassen.

Einige angeblich bewohnte Inseln sind sicher nicht mehr bewohnt. Aus Besitzgründen ist es schon möglich, dass einige Grundbesitzer diese Inseln immer noch als einen ihrer Wohnsitze angeben. Mehr als halb verfallene Notunterkünfte sind aber nicht vorhanden.

@Ralf : Ich denke,das wir diese Insel von der Liste streichen können !









Kommentar von Arion vom 18.07.2008 09:41:34

Hier ein guter Bericht zu Gavdopoula :

www.unterwasserwelt-history.de/html/inse l_gavdos.html

Danach ist die Insel wahrscheinlich bewohnt !

Werde aber noch 2 Fachleute befragen,einer davon war im Juni längere Zeit auf Gavdos.


Kommentar von Arion vom 17.07.2008 22:25:43

Hallo Pedros-Per,

Wir brauchen Beweise für Deine Behauptungen.

Zu Kinaros und Levitas habe ich folgendes gefunden :

KINAROS und LEVITHA
Extremely sparsely populated and authentic. Extrem dünn besiedelten und verbindlich. A must visit to the local family taverna; it's a 300 metre walk through barley fields - take a torch and close the gates behind you to control the goats! Ein Besuch auf der lokalen Taverne Familie, es ist ein 300 Meter zu Fuß durch den Anbau der Gerste - eine Fackel und schließen Sie die Türen hinter sich, um die Ziegen!


Kommentar von pedros 1 vom 17.07.2008 21:52:50

hi reinersche,
was für ne arbeit
aber als dauerbewohnte inseln würde ich schon mal mindestens 8 inseln wegstreichen.
gavdopoula ist schon lange nicht mehr bewohnt, chrissi nur im sommer, kinaros und levitas auch unbewohnt.
auf plati gibt es tatsächlich zwei einwohner

gruss pedros


Kommentar von printy vom 15.07.2008 14:33:19

Na, da wirst du nicht lange warten müssen -
das Internet ist so klein .....

LG Dieter


Kommentar von Richi vom 11.07.2008 15:09:23

Dafür bekommt Ihr von mir den Doktortitel !
Doktor.Nis.Arion, Doktor. Nis.Ralf, Doktor.Nis.Katerina.!

(Wundert mich, dass auf Jaros nicht auch noch einer rumkreucht)

Ja, ja, wer kann schon sagen, er war überall...

Richi


Kommentar von Ralf vom 11.07.2008 10:40:01

So, habe mal die Änderungen gemacht, also einige Inseln als Militärstützpunkte markiert, Saria entfernt (laut Wikipedia mittlerweile unbewohnt), Palea Kameni und Marathi hinzugefügt und bei der Insel Ioannina den Zusatz Nissaki ergänzt (die Insel war nämlich vorher schon drin). Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.


Kommentar von Katerina vom 11.07.2008 09:00:13

Reiner, ich hab keine Quelle zu Saria, aber ich war dort. Da wohnt niemand auf Dauer (schon gar keine 22 Leute - leider, sonst könnte ich Saria ja mitzählen ;- ), und Nikos hat uns das bestätigt.


Kommentar von Arion vom 11.07.2008 05:20:09

Anregungen und Ergänzungen zu den offiziellen Verlautbarungen sind jederzeit willkommen.

Bitte aber dazu möglichst Quellenangaben liefern !

Ich habe zu Nissaki folgendes gefunden :

www.epirus.de/pamvotis-see-ioannina.htm

Zu Marathos/Marathi :

www.marathos-teo.gr/german/index.html


Kommentar von Katerina vom 10.07.2008 23:04:22

Schöne Fleissarbeit, aber die Liste stimmt leider nicht ganz :-(
Saria ist definitiv unbewohnt.
Einige Insel, wie Ro, Kalolimnos, Strogili sind lediglich Militärstützpunkte. Da wohnt dann auch niemand auf Dauer, bloss so arme Soldaten während ihrer Wehrpflicht. Aber sind bewohnt, ok.

Dafür fehlt z.B. Marathi. Oder die Insel im See von Ioannina (oder sind Binneninseln keine Inseln?) Und auf Palea Kameni bei Thira wohnt tatsächlich ein Mensch :-) Freiwillig :-)


Kommentar von Ralf vom 10.07.2008 19:42:13

War ein ganz schöne Fummelei, die Inseln rauszusuchen und fehlende anzulegen. Aber nun ist es geschafft. Bin mal gespannt, wie schnell die Liste auf anderen Websites ohne Link zu In-Greece.de auftaucht... ;-)