Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...

Geschrieben am 07.02.2012 19:54:27

Von
Leon
Leon

1702 x gelesen
15 Antworten

Hallo!

von Anfang Januar bis jetzt war ich in Griechenland unterwegs. Im wesentlichen familiäre Angelegenheiten. Athen - Katerini - Thessaloniki - Drama - Xanthi und zurück. Ich möchte nur kurz trocken meine subjektiv empfundenen Veränderungen und die Situation mitteilen.

Im allgemeinen liegt eine sehr depressive Stimmung über dem Land scheinbar pausenlos schauen die Griechen sich Nachrichten im Fernsehen an, in denen jede Meldung ewig ausgeschlachtet wird um möglichst viel unbehagen zu erzeugen.
Viele versuchen sich jeden Luxus zu verkneifen, auch wenn sie sich vielleicht mehr leisten könnten. Viele gehen aber auch weiter ihren Kaffe trinken oder besuchen die immer noch überteuerten Restaurants, auch die, die es sich eigentlich nicht mehr leisten könnten. In Thessaloniki und Drama waren die Restaurants und Cafes sehr voll.

Auf den Autobahnen ist es, auch zu früheren Hochzeiten, gähnend leer. Man fühlt sich als wäre man nachts um 3 unterwegs. (Ps. Maut Athen - Thessaloniki: 23 Euro) Waren früher in den Behörden noch schlangen um sein Fahrzeug zuzulassen sind die Schlangen nun zur Abmeldung lang. Bei den geringen Neuanschaffungen von Fahrzeugen Boomen derzeit Dieselfahrzeuge die nun auch in Athen fahren dürfen.

Die Löhne sind tatsächlich extrem gesunken und viele sind nur noch durch den Zusammenhalt der ganzen Familie überlebensfähig. Einige haben nach sämtlichen Steuerabzügen auch mal nur noch 250 Euro netto übrig. Da gehört eine Automobilkauffrau mit 500 Euro netto noch zu den gut verdienenden und eine Journalistin mit 1000 Euro netto zu den derzeitigen Topverdienern. Es sind sehr viel mehr Bettler auf den Straßen. Viele alte Menschen und auch junge die keine Familien im Rücken haben und nun auf der Straße leben.

Gleichzeitig sind die Lebenshaltungskosten stark gestiegen. Das Heizöl liegt nun bei knapp 1 Euro den Liter und soll im nächsten Jahr an den Dieselpreis angeglichen werden (Derzeit ca. 1,55 Euro je Liter). Lebensmittelpreise sind nun überwiegend teurer als in Deutschland, auch Grundnahrungsmittel.

Die Stimmung den Deutschen gegenüber ist viel besser als ich angenommen hatte. Man wird weiterhin freundlich aufgenommen, im schlimmsten Fall wird man gefragt was man denn von Merkel halten würde. Meiner Erfahrung nach kann die Mehrheit den deutschen Kurs verstehen. Viele sehen die Ursache der Krise natürlich im Ausland die meisten aber verstehen, das im eigenen Land zuviel schief gelaufen ist die letzten Jahre.

Meine zwei bemerkenswertesten Ereignisse:

- In Thessaloniki sind wir in eine Pita essen gegangen und an der Kasse im Imbiss wurde ich gefragt ob wir denn Deutsche seien:
Ich: "Yes"
Er: "You are German, you are a rich guy. Normaly you shouldn't pay. You paid allready with your taxes."
Der Chef des brechend vollen Imbiss, total im Stress, bekam unser Gespräch mit und begrüßte uns freude strahlend. Und begann sogleich mit den anderen Angestellten eine Diskussion, was man den deutschen denn Gratis mitgeben könne. Wir bekamen danach ein hübsches Menü zusammengestellt. Man verabschiedete sich danach herzlich von uns mit bekanntem "von Herzen" Gruß.

- In Athen traf ich einen Menschen den die Krise ebenfalls hart getroffen hat. Einst zu den Topverdienern des Landes gehörend nun ziemlich am (relativen) Abgrund stehend. Er sagte mir, dass es im Miserabel gehe, er aber dennoch wüsste, dass das was derzeit passiert das Beste für die langfristige Veränderung des Landes sei und er teils hoffe, dass die Krise noch nicht zu schnell zu Ende sei.

Guter Nebeneffekt der Krise: Der Wintersale lohnt sich absolut. ;-)

Grüße!

Diesen Beitrag beantworten

Thema Autor Datum
4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... Leon 07.02.2012 19:54
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... Kemper 07.02.2012 20:13
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... Juwa 07.02.2012 21:41
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... Gast 07.02.2012 23:33
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... nixe 08.02.2012 09:25
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... mesedes 08.02.2012 13:58
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... chili 09.02.2012 14:23
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@chili Gast 09.02.2012 14:33
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@heinz chili 09.02.2012 17:12
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@heinz Gast 09.02.2012 21:55
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@heinz Gast 09.02.2012 21:56
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@heinz Gast 09.02.2012 22:33
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@heinz Kemper 09.02.2012 22:52
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@Kemper weberakis 09.02.2012 23:36
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ...@Kemper Kemper 10.02.2012 08:23
Re: 4 Wochen durch Griechenland und die Krise ... Sithonfan 11.02.2012 12:39

Antwort schreiben

Um einen Beitrag beantworten zu können, musst du dich anmelden!

Anmelden

Bitte melde dich an!

Kostenlos registrieren

Du kannst dich nun kostenlos registrieren!

*
*
*
*


* Pflichteingaben