Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Volos - Tor zum Pilion

Von knolli

Die Hafenstadt Vólos mit mehr als 70.000 Einwohnern wurde 1954 von einem schweren Erdbeben fast völlig zerstört und besitzt deshalb fast keine älteren Bauten mehr und ist – schachbrettartig wieder aufgebaut – heute ohne architektonische Highlights. Um so mehr verblüfft das pulsierende Leben, das mit Einbruch der Abendstunden die Stadt überflutet, welche Etappenpunkt für alle ist, die Ihre Reise in Richtung Pilion fortsetzen wollen.

Reizvoll ist ihre Lage am Pagasitischen Golf. Von einem der zahlreichen Aussichtspunkte auf der Straße über das Pilion-Gebirge kann man das Nachtleben der Stadt verfolgen oder man genießt gleiches in einem der Cafés und Restaurants an der Uferpromenade Odós Argonaftón. Es gibt in Griechenland schönere und historisch wertvollere Städte als Vólos aber jedes Mal, wenn wir auf der Durchreise hier verweilten, haben wir uns sehr heimisch und dennoch irgendwie zuhause gefühlt.

Link

Fernweh -> Griechenland -> Volos

Geschrieben 30.03.2002, Geändert 30.03.2002, 1778 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.