Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Vergina - Ein bedeutender Fund

Von MM

Der Ort Vergina liegt ca. 60 km westlich von Thessaloniki, nördlich des Berges Òlympos. Hier machte vor ungefähr 15 Jahren der griechische Archäologe Andrónikos einen spektakulären Fund: er entdeckte u.a. das Grab Philipps II., im 4. Jh. v. Chr. König von Makedonien und Vater Alexanders des Großen. Im Museum von Vergina, dessen Bauweise der Grabstätte Philipps II. nachempfunden ist, sind sämtliche Funde zu besichtigen. Im Museum ist es dunkel, nur die antiken Ausgrabungen werden geheimnisvoll beleuchtet. Zu sehen sind die authentisch nachgebauten Grabstätten des Königs und verschiedener Familienmitglieder sowie die wertvollen Grabbeigaben aus Gold und Elfenbein.

Die Ausgrabungen brachten den Beweis, daß in Makedonien bereits vor mehr als 2000 Jahren Griechisch gesprochen wurde, daß Makedonien also ein griechischer Name ist, was dem griechischen Volk ja so sehr am Herzen liegt, wenn es um die jüngere Geschichte geht.

Zum Schluß gibt ein Videofilm Aufschluß über die Arbeiten der Archäologen, die immer noch nicht abgeschlossen sind. Vergina, dieser schöne, verträumte Ort mit dem so bedeutsamen Fund, ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Geschrieben 22.09.2000, Geändert 22.09.2000, 1626 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.