Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Zimmer mit Meerblick

Von O Amorgios

Während unserer Tour über den Peloponnes hatten wir eigentlich immer ein Zimmer mit Meerblick. So auch in Paralia Tirou, ein kleines Haus mitten in der Bucht, unten ein Minimarket, darüber vier „Rooms to rent“ bei einer liebevollen Familie. Ein herrliches Fleckchen Erde, um ein paar Tage auszuspannen. Herrlich, wenn die ersten Sonnenstrahlen um 6 Uhr durch die Balkontür einfallen und wir sanft von dem Tuckern der Dieselmotoren heimkommender Kaikies geweckt werden.

Anfang Juni waren die meisten Tavernen und Cafes noch geschlossen und dementsprechend war es sehr ruhig in dem Ort. Aber nach dem Zimmerangebot zu urteilen, wird es in der Hochsaison hier wohl mit der Ruhe vorbei sein. Allabendliche Spaziergänge führten uns entlang des Kiesstrandes bis hin zum kleinen Hafen, wo die Fischer ihre Netze und Kaikies für die nächste Fahrt fertig machten. Auch durchstreiften wir die Orangenhaine am Ortsrand, und probierten die ein oder andere Frucht auf ihren Geschmack. Saftig und zuckersüß, so unsere Bewertung.

Oberhalb von Paralia Tirou liegen am Ausläufer des Parnonas Gebirges inmitten von Oliven- und Orangenhainen die Orte Tiros und Sapouneika. Urige Bergdörfer, die mit Touristen nix am Hut haben, mit einer herrlichen Aussicht über die Bucht.

Die Küstenstraße zwischen Paralia Astros und Leonidio gilt als eine der Traumstraßen Griechenlands. Der Standort Paralia Tirou ist optimal für Ausflüge zu den naheliegenden Badebuchten Livadia und Sabatiki, aber auch zum Besuch des Badeortes Plaka und des Städtchens Leonidio, das unterhalb eines Felsmassives das Tor zum Parnonas-Gebirge bildet. Leonidio ist ein kleines geschäftiges Städtchen, das wegen seiner vielen alten Häuser einen Besuch wert ist.

Alle kleine Buchten und Badestrände wirkten noch recht verschlafen. Nur am Strand von Plaka fanden sich einige Badegäste und die Strandbar war auch gut besucht. Zur Mittagszeit hatten wir in der Tavernen „Delfini“ am Fischerhafen Probleme einen Platz zu bekommen.

Die Landschaft um Tiros ist bestens dazu geeignet ein paar Tage auszuspannen und Griechenland ohne Touristen zu genießen.

Link

Traumstraße Europas

Geschrieben 01.09.2006, Geändert 01.09.2006, 3758 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.