Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Mit dem Linienbus nach Sounion

Von awo

Der Linienbus der KTEL Attiki fährt in Athen etwa stündlich ab Pedion Aeros. Die nächstgelegene Metrostation ist Viktoria. Die Abfahrt des Busses ist genauer gesagt am Ägyptischen Platz (Plateia Egiptou "hinter dem Springbrunnen").

Die Fahrt geht zunächst nach Süden zur Küste und dann weiter durch die südlichen Küstenvororte Athens, die ineinander übergehen. Hier sieht man auch die Trasse der neuen Straßenbahn oder auf griechisch Tram, die Anfang 2004 noch gebaut wird. Ob sie zur Olympiade in Betrieb gehen kann, ist noch die Frage.

Hinter Vouliagmeni wird es schließlich ländlicher. Von hier sind es auf der kurvenreichen Küstenstraße, die immer hoch und runter geht, noch 55 Kilometer bis zum berühmten Kap mit der Tempelruine. Das Ziel des Busses befindet sich noch 7 Kilometer weiter, in Lavrio an der Ostküste Attikas.

In Sounio verläßt der Bus kurz die Küstenstraße, um auf einer Stichstraße nah an den Poseidon-Tempel heranzufahren, der schon von weitem auf der Anhöhe, 60 Meter über den Meer, sichtbar ist. Auf dem Parkplatz eines Café-Restaurants hält der Bus schließlich. Das Ziel ist bequem erreicht - mit dem Linienbus. Auch über die Rückfahrt braucht man sich keine Sorgen zu machen.

Linienbusse von Athen nach Lavrion

Die Busse fahren in Athen ab der oben beschriebenen Abfahrtstelle. Nach Lavrio gibt es Busse auf der beschriebenen Küstenroute, aber auch Busse auf einer kürzeren Strecke, die in der Nähe des neuen Flughafens vorbeiführt, durch das Binnenland. Nur die Küstenstrecke geht über Sounio. Fährt man von Lavrio zurück, hat man freie Wahl. Da es zwei Linien sind, fährt jede halbe Stunde ein Bus. Die Fahrpreise (Verkauf durch Schaffner im Bus) betrugen im März 2004:
Athen-Sounio über die Küstenstrecke: 4,20 € p. P.
Lavrio-Athen durchs Binnenland: 3,30 € p. P.

Link

Poseidon-Tempel

Geschrieben 25.05.2004, Geändert 25.05.2004, 12011 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.