Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Wanderung von Sani aus nach Siviri

Von Holidays and more

Die Wanderung kann auf beiden Seiten begonnen werden. Die Wegbeschreibung geht vom Porto Sani Village aus. Sie sollten jedoch für Ihre Rückfahrt sorgen, es sei denn, Sie möchten den ganzen Weg wieder zurück wandern (20km). Die Route folgt einem gut gekennzeichneten Waldpfad, führt über die Klippen zwischen dem Sani Beach Holiday Ressort und Siviri, auf halbem Weg vorbei am Sani Camping.

Wer eine kürzere Wanderung wünscht, geht nur bis zum Sani Camping. Kleinkinder, Hunde und Personen mit Höhenangst sollten auf diese Wanderung besonders aufpassen. Je nach Jahreszeit wimmelt es im schattigen Wald von Echsen, Vögeln und Schmetterlingen. Es handelt sich um eine der schönsten Wanderungen auf Halkidiki, die sie nicht versäumen sollten!

Diese Wanderung kann auf beiden Seiten begonnen werden, die Beschreibung geht von Porto Sani Village Richtung Siviri aus. Sie sollten jedoch für Ihre Rückfahrt vorsorgen, es sei denn Sie wandern den ganzen Weg wieder zurück (20km).

Folgen Sie vom Parkplatz des Porto Sani Village, hinter dem Supermarkt, der Straße, die zum Strand führt. Auf der rechten Seite ist eine Taverne, die Straße geht rechts auf die Marina zu. Sie gehen weiter geradeaus auf dem Weg in Richtung Strand. Dort biegen Sie links ab und laufen den Strand entlang, vorbei an der Strandliegen -Vermietung, den Bars und dem Wassersport-Zentrum. Nach 500m sehen Sie links eine Steintreppe. Steigen Sie hoch und gehen Sie links weiter auf der Straße, die folgt. Ein großes, blaues Schild rechts im Gras deutet auf den Pfad, der in den Wald führt. Achten Sie auf die Poseidon-Zeichen! Steigen Sie links die Böschung hoch und genießen Sie die Aussicht auf das Meer. Nach ca. 450m wird der Pfad breiter und läuft nach weiteren 200m auf eine Straße zu. Überqueren Sie die Straße diagonal und gehen Sie auf dem Pfad weiter. Hier beginnt ein wunderschöner, leichter Weg, der durch den Wald, eine Schlucht und über steile Klippen führt. Kleinkinder, Hunde und Personen mit Höhenangst sollten auf diese Wanderung besonders aufpassen. Nach 700m erreicht der Weg seinen höchsten Punkt.

Ruhen Sie sich auf den zwei Sitzbänken aus und genießen Sie den atemberaubenden Blick aufs Meer. Hinter der zweiten Bank beginnt ein Pfad Richtung Nordosten. Folgen Sie ihm bergab, überqueren Sie nach 100m eine Forststraße und gehen Sie weiter durch den Wald, wo Sie häufig Echsen, Vögel und Schmetterlinge zu sehen bekommen. Mit einer großen Biegung umgehen Sie zu Ihrer Rechten die tiefe, mit Bäumen bedeckte Schlucht. Nachdem Sie eine weitere Straße überquert haben, kommen Sie zum Anfang der Schlucht. Hier ist das Laub der Bäume so dicht, daß es den Pfad vollkommen überdacht und die Luft ist feucht und kühl. Der Pfad macht eine 180 Grad Schwenke, steigt auf der anderen Seite der Schlucht wieder an, und überquert nach 500m eine Forststraße. Die Route wendet sich Richtung Südosten und erreicht den höchsten Punkt. Überqueren Sie eine weitere Straße und gehen Sie Richtung Osten. Einen halben Kilometer lang geht es auf und ab, und durch das offene Waldgebiet sehen Sie Häuser, bis Sie auf einer steilen Klippe mit Blick auf das Meer angelangt sind. Die Route geht an den Klippen entlang abwärts und durch die Bäume ist der Sani Camping zu erkennen. Sie umgehen eine kleine Schlucht, kommen an einem Picknickplatz neben der Straße vorbei und erreichen nach 350 m den Strand. Der Sani Camping, das Zwischenziel, liegt in 200m Entfernung vom Strand. Hier haben Sie die Möglichkeit entweder die Wanderung fortzuführen, die gerade gewanderte Strecke zurück zulaufen oder ein Taxi zurück zum Hotel zu bestellen.

Sani Camping nach Siviri

Gehen Sie südwärts bis zum Ende des Strandes und folgen Sie dem Weg, der hinter dem Simandro Hotel beginnt, die Klippen entlang und durch die Bäume führt (schauen Sie nach den Poseidon Zeichen). Dieser Weg steigt etwa 500m Richtung Südosten steil an. Sie sehen die Ägäis und an klaren Tagen den Berg Olymp (2917m). Es geht Richtung Süden, 300m hinunter zum Strand, wo ein flaches, weites Tal bis zum Meer reicht. Gehen Sie 200m am Strand entlang, durch das Tal und wieder in den Wald hinein. Der Pfad steigt wieder die Klippen hoch und nach 200m verläßt er die Hauptroute und führt den Hang hinunter. Schauen Sie nach dem Poseidon Zeichen, das den Abstiegspunkt markiert. Diese Route ist sehr zu empfehlen, denn sie führt abwärts zu den schwer zugänglichen Feldern. Wenn Sie keine steilen Abstiege mögen, gehen Sie auf dem oberen Pfad weiter, bis Sie auf die Waldstraße stoßen. Die beiden Routen vereinigen sich wieder beim Elani Bay Ressort (siehe Karte).

Steigen Sie auf der Treppe die Böschung hinunter. Der Pfad führt durch unberührte Natur und bietet durch die Bäume Blick aufs Meer, bis er nach 500m südwärts auf ein Kornfeld stößt. Folgen Sie dem Feldweg, der von der Meerseite das Feld umgeht und in den Wald hineinführt, indem Sie parallel zum Strand und zum Feld laufen. Nach 500m ist das Feld zu Ende und der Weg geht weiter durch den Wald. Nach 200m gelangen Sie auf einen grasbedeckten Waldweg, der zum Strand führt. Biegen Sie links in diesen Weg ein und nach 100m Richtung Osten wechselt er zu einer Straße über, die nach weiteren, ansteigenden 100m an eine Weggabelung anlangt. Hier treffen die beiden vorhin erwähnten Routen aufeinander. Steigen Sie auf dem rechten Weg 400m ab zum Elani Bay Ressort. Am Ende des Strandes neben einer Mauer finden Sie ein schattiges Plätzchen zum Rasten.

Von hier verläuft die Route weiter südwärts zurück in den Wald, am Hang entlang, bis Sie nach 700m auf einer Wiese auf der Höhe der Klippen ankommen. Von diesem Aussichtspunkt haben Sie schöne Aussicht auf das Meer. Einige Stufen führen hinunter zum Strand. Wer möchte, kann eine kleine Pause machen oder schwimmen gehen. Der Weg führt dann in den Wald zurück. Durch den Wald führt der Weg in leichtem Auf und Ab. Es gibt hier viele Wege, deshalb achten Sie bitte auf die Schilder, damit Sie keinen falschen Weg einschlagen! Nach ca. 500m sehen Sie eine Lichtung, bewachsen mit Kaktusfeigen und in der Ferne ist bereits Siviri zu erkennen. Der Pfad verbindet sich jetzt mit einem Feldweg und führt die letzten 200m ins Dorf. Gehen Sie Richtung Meer an den Ferienwohnungen vorbei und zu einer der Tavernen. Hier können Sie Ihren Durst löschen oder wenn nötig, ein Taxi für die Rückfahrt bestellen.

Geschrieben 26.10.2008, Geändert 05.11.2008, 5494 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.