Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Paleochóra im Dezember 2021…

Von kokkinos vrachos

Moin, nach der Olivenernte habe die Weihnachtstage in Ruhe und bei Sonne in Paleochóra verbracht. Unterkunft wie immer im ruhigen Gavdos Viertel (Gavdiotika) in den Haris Studios, neben dem Waters Edge Café, dem Treffpunkt der Fischer, Freaks und Hoffnungslosen.

Es gibt nichts Schöneres als den täglichen vertrauten Anblick vom Balkon oder Terrasse auf das Krokodeilos/Kap Flomos zu geniessen. Dieser Anblick ist einfach unbezahlbar. Dann noch der wunderbare Sonnenaufgang. Es ging sehr ruhig in Paleochóra zu. Höchstens eine Handvoll Gäste, der Campingplatz war aber voll.

An der Promenade hatte nur die Taverne Odysseia, das Grill House Akrogriali, die Bars Livikon und Skala auf. Auf der anderen Seite vom Anleger hatte nur das Waters Edge Café auf. In der Hauptstraße, an der Kreuzung hatte die Agios Bar und Coconuts geöffnet. Cosmogonia hatte geschlossen. Die Kafenia hatten natürlich auch alle geöffnet. Im Ort hatte noch das Palm Tree, das Grillhouse Everestfood und abends Ntakos geöffnet.

Am 25.12.(Feiertag) hatte das vegetarische Restaurant Third Eye abends geöffnet,im Waters Edge Café gab es ein Weihnachtsmenü und im Atoli gab es abends traditionelle kretische Livemusik.

Zwei Wanderungen habe ich unternommen von Azogirés nach Anidri. Diese Wanderung hatte ich schon im Oktober 2013 gemacht, hatte die Wanderung aber nicht mehr so schön in Erinnerung. Dann noch von Paleochóra bis zum Astropelekita Beach (kurz vor dem Aufstieg zum Krokodeilos/Kap Flomos nach Lissós) und wieder zurück.

Inzwischen würde ich sagen, dass Paleochóra in der Nebensaison mein Lieblingsort ist…

Kalí Chroniá, kv

Geschrieben 05.01.2022, Geändert 05.01.2022, 476 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von kokkinos vrachos vom 06.01.2022 19:23:22

Gute Ergänzung von Berend aus Vamos/Kreta...

Winter walking in Crete: www.discoveronfoot.com/blog/790415_winte r-walking-in-crete

na se kala, kv