Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Wanderung von Porto Carras in die Weinberge

Von Holidays and more

Diese Wanderung führt Sie von Porto Carras hinauf zu den Weinbergen über dem Ort. Von dort oben haben Sie eine herrliche Aussicht auf das Meer. Auf dem Rückweg steigen Sie zum Meer ab, wandern durch schönen Wald und kommen unterwegs an einigen, der schönsten Buchten und Strände der Sithonia vorbei.

Diese Wanderung führt durch die Weinberge von Porto Carras, die sich unterhalb des schloßähnlichen Ansitzes von Jannis Carras über die Hänge bis zum Meer ziehen. Dieses außergewöhnliche Haus war einst Wohnsitz von Jannis Carras, einem der Pioniere des Tourismus auf Halkidiki. Nachdem er in Amerika studiert hatte, baute er die Hotelanlage von Porto Barras, das erste Unternehmen dieser Art in Halkidiki. Es war ein großer Erfolg und zum ersten Mal kamen Touristen aus aller Welt in diese Region.

Die Vegetation auf den Wanderpfaden ist äußerst vielseitig. Sie werden viele, wilde Blumen und früchtetragende Pflanzen finden, dies macht diese Wanderung noch zusätzlich interessant.

Vom Parkplatz aus gehen Sie ostwärts zwischen den Gebäuden in Richtung Marina. Nach 300m sehen Sie zu Ihrer rechten das G/na Bachauer Haus. Der Weg führt entlang der Marina, durch ein Wäldchen hindurch und vorbei am Oasis Cafe, jetzt steigt er an und biegt auf dem ersten Hügel nach Westen. Dann fällt er wieder und führt entlang einer kleinen Bucht mit Sandstrand. Weitere kleine Sandbuchten folgen in Richtung Süden, bis Sie auf einer kleinen Bergkuppe ein Schild sehen, das vor Waldbränden warnt. Dieser Weg führt den Hügel hinunter und bietet schöne Aussicht auf das glasklare Meer. Nach 200m sehen Sie nach einer scharfen Linkskurve eine weitere Bucht. Gehen Sie an einer Metallschranke vorbei und wandern Sie weitere 100m bergauf und nach links. Schauen Sie nach den Wegweisern auf der linken Seite der Straße, die auf den kleinen Pfad Richtung Südwesten hinweisen. Sie gehen einen Hang hinauf und nach 100m biegt der Pfad nach links auf ein Feld. Gehen Sie rechts über das Feld in östliche Richtung und folgen Sie einem weiteren Weg Richtung Norden. Das große Haus ist direkt oberhalb zu sehen. Es steht auf dem Felsvorsprung hoch über den Bäumen. Der Pfad geht noch weitere 300m in die gleiche Richtung, bis er seinen höchsten Punkt erreicht hat und parallel zu einer Asphaltstraße verläuft. Hier müssen Sie auf der Asphaltstraße linkerhand eine tiefe Schlucht umgehen, bis Sie den Gegenhang auf der anderen Seite erreichen.

Die Route geht wieder bergab Richtung Nordosten. Auf der rechten Seite sehen Sie seltene Pflanzen. Nach 400m erreichen Sie eine scharfe Linkskurve mit einem Zypressenbaum, der in der zweiten Kurve der Biegung Wache steht. Die Straße steigt leicht nach Osten an und nach 250m zeigt ein Wegeschild auf der rechten Seite den Pfad, der ostwärts den Berg hinaufführt. So macht der Weg ein Kurve von fast 180 Grad. Dann steigen Sie 200m auf, während Sie zu Ihrer rechten die Weinreben sehen, bis Sie zu einer Kreuzung kommen. Biegen Sie rechts ab und überqueren Sie den Weinberg bis zur anderen Seite des Tals. Der Pfad fällt zuerst leicht und dann steigt er wieder auf zu einem Aussichtspunkt. Nach einem weiteren Auf und Ab erreichen Sie einen zweiten Aussichtspunkt direkt unter dem Haus auf dem Berg. Sie stehen mitten in den Weinbergen und haben einen Ausblick in alle Richtungen. Wandern Sie ein paar Meter auf dem gleichen Weg abwärts und nehmen Sie dann den Pfad, der nach links biegt und durch den Weinberg führt. Gehen Sie an der rechten Seite der Weinreben entlang bis zu einer Straße, 250m weiter unten. Folgen Sie dieser Straße, die zuerst Richtung Südosten und dann nach Westen führt. Auf diesem Abstieg gibt es herrliche Ausblicke und viel Interessantes aus der lokalen Pflanzen- und Tierwelt zu entdecken. Nach 750m biegen Sie nach links auf eine Asphaltstraße, die nach 300m links den Strand erreicht. Schauen Sie nach dem Wegeschild, das auf den rechten Weg hinweist. Dieser Weg führt Sie durch den lichten Wald bis zu einer Schranke vor einer Forststraße. Folgen Sie der Forststraße durch den Wald. Bleiben Sie immer in der Nähe des Strandes. Unterwegs treffen Sie auf viele, kleine Sandbuchten mit schönen Stranden. Nach 500m sehen Sie einen Zitrusbaumhain auf der rechten Seite und etwas weiter einen Feuerwachturm. Dort gibt es einen sehr schönen, schattigen Strand mit dem Hinweis: Nur für Gäste von Porto Carras. Die Betonplattform am Ende der kleinen Bucht ist eigentlich ein Landeplatz für Hubschrauber. Die Forststraße kommt schließlich zum Waldbrand-Schild zurück. Von hier gehen Sie die letzten 2km auf dem gleichen Weg, auf dem Sie gekommen sind, wieder zurück nach Porto Carras.

Geschrieben 26.10.2008, Geändert 05.11.2008, 6033 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.