Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Essen in der Plaka

Von Ralf

Wir sind zwar stundenlang durch die Plaka gelaufen, auf der Suche nach einer netten kleinen Taverne, wurden jedoch nicht so richtig fündig. Das Angebot an Tavernen, Restaurants, Bars und Cafés ist eigentlich riesengroß. Allerdings sind diese meist sehr teuer, überfüllt oder die Kellner sind unangenehm aufdringlich. Oft trifft auch alles drei zu.

Wer sich in Parga oder auf den Inseln von den Kellner und Schleusern schon gestört fühlt, wird in der Plaka einfach nur geschockt. Auch sollte man nicht den Fehler begehen und in einer Taverne allzu lange bei einem Glas Wein sitzen, sonst geht es einem wie uns. In einer Taverne, dessen Namen wir leider nicht mehr wissen, in der Monastiraki, unweit der U-Bahn Station bat uns der Kellner seinen "besten Tisch" zu verlassen, da er durch uns Umsatzeinbußen hinnehmen müsse. Wir sind dann gegangen und die 30 Drachmen Trinkgeld fand er dann zurecht auch nicht so witzig.

Gerade diese Hektik um die Touristen hat uns dazu getrieben, nicht sehr lange in Athen zu verweilen. Gemütlich abends bei einem Glas Wein zu sitzen ist nahezu unmöglich, da die Cafés und Bars meistens unverschämt hohe Preise fordern. Deshalb können wir auch keinerlei Empfehlungen geben.

Geschrieben 19.02.2000, Geändert 19.02.2000, 3263 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.