Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Methoni – Agios Vasilios, Basilika aus dem 11. Jahrhundert

Von Jorgos Milonas

Das kleine Dorf Methoni kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bis zu Odysseus und möglicherweise gar noch weiter zurück reicht. Um Methoni herum gibt es mehrere bemerkenswerte bauliche Zeugen vergangener Zeit, wie z.B. das nachstehend beschriebene Kirchlein Agios Vasilios.

Von der Anhöhe mit frühchristlichen Gräbern Agios Onoufrios erahnt man das Dach der Kirche, wenn man den Blick nach links, über die Strasse Pylos-Methoni richtet. Der Zugang zur Kirche ist am Einfachsten, wenn man aus Methoni kommend, in die Seitenstrasse rechts abbiegt, die sich noch vor der Kapelle Ag. Athanassios befindet. Einmal den richtigen Weg gefunden, sind die letzten Meter wiederum ziemlich beschwerlich, ohne jegliche Richttafel.

Umso grösser ist die Überraschung über den ausgezeichneten Zustand des Gebäudes aus dem 11. Jahrhundert. Rohe und verwitterte Steine scheinen unverrückbar die tausendjährigen Mauern zu bilden.
Der Grundriss zeichnet ein Kreuz und das Gebäude ist "three-isled domed". Somit gehört es zum „Transition Style“. Während einer sanften Rekonstruktion der Kirche haben Archäologen um den Altar Reste von Wandmalerei gefunden. Leider konnten sie keine byzantinischen Fresken entdecken.

Das Kirchlein wird dieser Tage an wenigen, ausgewählten Tagen und Gelegenheiten wieder für Gottesdienste und Jubiläen genutzt.

Übersetzt und zusammengestellt aus zugänglichen Informationen. Sollten Fotos unter Urheberrecht stehen, bitte ich hiermit um Erlaubnis zu deren Nutzung - honorarfrei.

Geschrieben 20.10.2019, Geändert 27.10.2019, 265 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.