Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Lipsi

Von MM

Lipsi

Lipsi
Von MM

Bei der Abfahrt von Patmos war noch alles ruhig. Aber je weiter wir auf das offene Meer hinausfuhren, desto windiger wurde es. Schliesslich schossen die Wellen über die Reeling hinweg, das Boot schaukelte hin und her und die Passagiere begannen zu schreien.

Nach zwei Stunden stürmischer Fahrt erreichten wir endlich Lipsi, eine kleine Insel östlich von Patmos, wo wir einige Tage verbringen wollten. Lipsi verfügt über zahlreiche, wunderschöne Sandstrände, die mit einem Pendelbus vom Hafen aus einfach zu erreichen sind.

Wir aber wollten die Insel kennenlernen, verschmähten den Bus und begaben uns per pedes auf Entdeckungsreise. Nach einigen Stunden Fussmarsch bekamen wir Hunger und - Durst. Wir waren an einem kleinen Strand angekommen, sahen aber weiter nichts als ein grosses blaues Schild oben auf einem Hügel - Taverna! Nichts wie hin. Oben angekommen begrüssten uns ein alter Mann und seine Frau in einer romantischen Laube aus Weinranken, dahinter konnte man einen kleinen Schlafraum und eine verräucherte Kochstelle erahnen.

Tja, es gäbe nur Feta, Brot und Salat, sehr viele Touristen kämen hier nicht herauf. Nun gut, auch davon wird man satt. Als Dessert bekamen wir vom Wirt eine Handvoll frische Feigen geschenkt.

Nach einer bescheidenen Mahlzeit, allerdings mit unvergleichlichem Blick auf das Meer unter uns, bezahlten wir und wollten gehen. Nun ja, sagte die alte Frau, früher hatten wir hier mehr Gäste, aber seit unser Sohn die Taverne unten am Strand betreibt, kommt niemand mehr her....

Die Taverne am Strand - wo war hier eine Taverne am Strand? Unten angekommen gönnten wir unserer Umgebung einen genaueren Blick. Versteckt hinter mannshohem Schilf befand sich tatsächlich eine wunderschöne Taverne direkt am Meer. Hier gönnten wir uns wenigstens noch einen "Kafedàki".

Geschrieben 08.01.2002, Geändert 08.01.2002, 1510 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.