Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Karpathos - klein und geheimnisvoll

Von iliotropio

Karpathos ist eine schöne, kleine, geheimnisvolle, ehemalige Pirateninsel. Sie ist die zweit südlichste Insel Griechenlands. Auf Karpathos gibt es den höchsten Berg des Dodekanesos, den "Kali-Limni" - 1.215 meter hoch. Auf diesem Berg gibt es auch eine "Alm", natürlich nicht ganz so wie in den Bergen in Österreich oder in der Schweiz, aber es gibt Kühe da oben.

Als ich das erste mal auf die Insel kam (im Jahr 1999), stand ich unter anderem auf einer kleinen Anhöhe, außerhalb von Arkassa und blickte abwechselnd auf das Meer hinaus und auf die Berge Richtung Norden nach "Lefkos, Mesochori". Allein dieser Blick hat mich schon so beeindruckt, dass ich, mit meiner Partnerin beschlossen habe, dort eine Bleibe zu bauen. Nun, aus dieser Idee ist dann ein offenes Atelier geworden. Es war sehr mühsam, alles so zu bauen, wie wir es wollten. Mit viel Kompromissfreudigkeit und Eigenleistung ist es dann im Jahr 2006 soweit fertig geworden, um unsere Idee vom offenen Atelier "Iliotropio" der Öffentlichkeit zu präsentieren

Diese schöne, langgestreckte Insel bietet meines Erachtens nach für jeden etwas. Ob es nun die Surffreaks sind (seit nunmehr 2 Jahren finden auf Karpathos in Afiartis die Speed-Surf-Weltmeisterschaften statt), oder ob es die sonnenhungrigen StrandliegerInnen sind. Wenn jemand gerne wandert, findet dieser Mensch wunderschöne Wanderwege über die Insel. Wenn jemand jeden Tag einen anderen Strand besuchen möchte, sei es ein Kieselstrand oder Sandstrand oder eine einsame Bucht zum Alleinesein. Wenn jemand ein Beachvolleyballfreak ist oder wenn sich jemand kreativ im Urlaub betätigen möchte, sie alle finden auf dieser kleinen Insel Karpathos sehr vieles.

Jedesmal wenn ich wieder nach Karpathos komme, mache ich eine Rundreise durch die vielen kleinen Dörfer in den Bergen und an den Küsten. Man sollte da nicht einfach nur durchfahren, sondern stehen bleiben und einen Kaffee trinken, in einem kleinen Kafenion, das wirkt und öffnet meines Erachtens "das innere Auge" und man atmet die Atmosphäre ein.

Ich könnte jetzt einige Dörfer nennen, wie Arkassa (ein sehr geschichtsträchtiger Ort auf der Insel Karpathos) oder Olymbos (ein wunderschöner Ort in den bergen von Karpathos) - aber jeder Ort und jedes Dorf hat sein gewisses Etwas, das es sich lohnt zu erspüren, erkunden, zumindest dort gewesen zu sein. Die Leute, die zu uns ins Atelier kommen, bringen sehr oft Fundstücke mit, die sie auf den verschiedenen Wanderungen und Spaziergängen gefunden haben, die sie dann in kleine Kunstwerke, mit verschiedenen Techniken verarbeiten und mit nach hause nehmen

Ich konnte karpathos schon zu jeder Jahreszeit erleben und ich war und bin immer gerne dort. Es kann im Winter mitunter mächtige Stürme sowie im Sommer (wie vergangenes Jahr 2007 im Juni) eine Hitzewelle der besonderen art haben.

http://www.karpathos-atelier.com

Geschrieben 01.02.2008, Geändert 01.02.2008, 3425 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.