Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Flüchtlingsleiden und Freuden

Von inselliebhaber

Im Rahmen der allgemeinen Flüchtlingslage waren auch einige wenige Syrische Flüchtlinge (im Vergleich zum Hafen in Kos) auf Kalymnos angekommen. Bei einem bereits ausgebuchten Hotel fanden trotzdem drei Familien (18Pers) im Frühstücksraum provisorisch, gratis Unterkunft für 3-5 Tage.
Diese bedankten sich für diese Gastfreundschaft des griechischen Hoteliers mit sehenswerten Gästebucheinträgen:
"Die schönste Straße, ist die Straße mit Freunden."
„Zum 21. Geburtstag eines Syrers von seiner Schwester“
Diese außergewöhnliche Hilfsbereitschaft des Hoteliers gefiel leider einigen Hotelgästen in diesem Zeitraum nicht und sie hinterließen in den diversen Buchungsportalen ehr schlechte Bewertungen des Hotels zurück.
- Undank ist der Weltenlohn –

Geschrieben 20.09.2015, Geändert 20.09.2015, 1889 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von Katerina vom 26.09.2015 06:43:12

Es waren leider 300 Flüchtlinge am Tag, nicht in der Woche.
Bedingt durch das schlechte Wetter waren es die beiden folgenden Tage nur ein, zwei Dutzend am Tag, bevor die Zahl dann wieder zunahm.
Spitzenwert waren laut Auskunft vor Ort an einem Augusttag über 500 Syrer, die auf Agath. angekommen sind.


Kommentar von Schalimara vom 24.09.2015 10:44:26

Es waren nicht wenige Flüchtlinge die vergangenen Samstag auf Matratzen am Hafen von Kalymnos schlafen mussten. Diese Woche sind 300 Flüchtlinge auf Agathonissi angekommen. (Die Spendenbereitschaft auf Lipsi Lebensmittel + Kleidung war spontan und hilfreich.)
Es wird nicht besser werden.
Gruß Schalimara


Kommentar von drossiani vom 21.09.2015 11:49:17

Hallo inselliebhaber,

eine sehr schöne Idee von dir, dieses besondere Dankeschön der Flüchtlinge zu fotografieren und hier einzustellen!
Leider gibt es immer wieder irgendwelche Dumpfbacken, die nicht nur mit Flüchtlingen sondern auch mit Hilfe für Flüchtlinge Probleme haben.

Gruss drossiani


Kommentar von kokkinos vrachos vom 20.09.2015 23:00:02

Hallo inselliebhaber, sehr schöne Geste vom Hotelier, trotz der Krise. Umso beschämender die Reaktion einiger Hotelgäste.

Bei den Flüchtlingen wird es sich um Palästinenser aus Syrien handeln, die dort in Palästinensischen Lagern gewohnt haben.

Bei der gezeichneten Comic-Figur im ersten Foto handelt es sich um Handala von dem palästiensischen Cartoonisten Naji al-Ali. Von ihm stammt die Figur des Handala.

Am 22.7.1987 wurde auf den 51jährigen Zeichner und Kommunisten in London ein Attentat verübt, bei dem er schwerste Kopfverletzungen erlitt. Naji al-Ali starb am 29.August 1987. (mehr Informationen bei wikipedia)

Jedes palästinensische Kind kennt Handala.

vg, kv