Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Wanderung : Kala Nera-Vizitsa-Pinakates-Agh.Georgios-Ano Lechonia

Von rainerolymp

Der Weg ist wahrscheinlich noch nirgendwo beschrieben, 1/3 geht aber über sehr wenig befahrene Straßen.
Wer es etwas abenteuerlicher will, kann auch statt auf 400 Höhenmetern auf 1000 - 1400 HM zwei verschiedene Wege oberhalb der angegebenen Dörfer gehen (Karte).

Vom Strand in Kala Nera, am Brunnen vorher die Wasserflasche füllend, geht man die 500 Meter zur Hauptstraße Volos Richtung Afissos-Argalasti. Zwischen den beiden Tankstellen, vor einem Maklerbüro,
beginnt links ein betonierter Weg. An dem Telefonmast an der Ecke ist ein roter Pfeil noch zu erkennen.
Etwa 1 Km vom Strand gabelt sich der Weg. Wir gehen den rechten Abzweig (Schild am Baum) auf dem
altem Kalderimi durch Olivenhaine.Nach wenigen Metern geht es links über Treppenstufen aufwärts neben einem Bewässerungskanal. Hinter uns der schöne Blick auf Kala Nera und das Meer.Wir folgen der roten Markierung. Nach einer Wasserstelle,etwa bei Km 1,7 zweigt der Weg nach links ab. Nach 400 Metern eine weitere Wasserstelle. Gabel, roter Pfeil nach rechts. Wir treffen auf die Bahngleise der Pilionbahn.100 Meter
nach rechts, dann gleich wieder links. (So ausführlich, weil ich an dieser Stelle den Pfad gesucht habe).
Der Weg ist etwas zugewachsen, möglichst lange Hosen anziehen.
Der Aufstieg nach Milies ist gepflegter, wird auch mehr begangen. Ab Km 3,3 - nach ca. 1.30h Aufstieg ist der Weg so zugewachsen, dass ich ihn verlasse. Ich folge dem Feldweg nach rechts. War richtig, bald fängt wieder die rote Markierung an. Nach etwa 5 Km oder 2 Stunden Gehzeit, laufen wir 200 - 300 Meter auf einer
Asphaltstraße und verlassen diese wieder in der Kurve. Der Pfad wird enger, ist am Ende bald zugewachsen.
Dann etwa 100 Meter nach rechts halten, dort wieder etwas besser. Nach ca. 200 Metern wieder rechts halten, einige Stufen und man ist in Vizitsa, gut 6 Km ab Kala Nera nach 477 Höhenmetern und gemütlichen
(?) 2.40 Stunden Aufstieg. Vizitsa hat viele Häuser in der typischen Pilionbauweise. Auch die neueren Häuser bestechen durch ihre angepasste Architektur. Am Kirchplatz zeigt ein weisser Pfeil den Weg zur Platia. (Schild auf Griechisch).Tavernen unter schönen alten Platanen.Weiter geht es dann die 200 Meter zurück zur Kirche, dann der Straße nach rechts folgen. Nach 9,5 Km ab Strand, oder 3.30 Stunden Gehzeit erreichen wir die Platia von Pinakates, schönes Bergdorf. Eine Stunde später sind wir in Agh. Georgios Nilias. Das wandern auf Straße vermeide ich normalerweise, diese Tour hat sich so ergeben. Sie hat aber immer wunderschöne Aussichten und berührt Dörfer mit den traditionellen Dorfplätzen, Tavernen u.s.w. Etwa 200 Meter vor der letzten Taverne am Ortsausgang verlassen wir die Straße links und gehen auf den Kalderimi. Der Pfad ist teilweise ziemlich zugewachsen. Wir folgen ihm abwärts, ab und zu ist er weggespült und unterbrochen. Wir überqueren einen lautrauschenden Bach über eine alte Brücke und sind auf der Straße 300 Meter vor Ano Lechonia. Weitere 500 Meter, vorbei an einer Kirche und Taverne, befindet sich die Bushaltestelle Richtung Kala Nera oder Volos. In Richtung Kala Nera kann
Afissos, Vizitsa oder anderes dran stehen, evtl. den Busfahrer fragen. Der Bus hält in Griechenland oft nur auf Winkzeichen.

Diese Tour ist nur bedingt empfehlenswert, wegen dem Straßenanteil. Bin aber nur 10 Pkw begegnet. Es können aber Teilstücke daraus gegangen werden, bzw. die Wanderung auf 2 Tage verteilt werden. Dann mit dem Bus von Kala Nera nach Vizitsa für 1,60€. Die schönen Bergdörfer bieten auch Zimmer an für eine Übernachtung.

Gehzeit : 6.40 Stunden ca. 20 Km ca. 650 Höhenmeter

Karte von ANAVASI "Central Pilion" 1 : 25 000 KartenNr. 4.31 Thessaly

Karte z.Zt.( September 2010) vor Ort oder in Volos erhältlich

Geschrieben 28.09.2010, Geändert 30.09.2010, 3739 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.