Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Griechisches Osterbrot

Von delphini

Es sind nur noch ein paar Wochen, dann ist die Fastenzeit vorbei. Und zum Osterfest gehört in Hellas das Osterbrot mit dem eingebackenen roten Ei. Versucht Euch mal daran, es ist lecker und gar nicht so schwer. Zeitaufwendig ist es allerdings schon etwas.

Zutatenliste:

1500 gr gutes Mehl (Instantmehl)
400 gr Zucker
150 gr Hefe
300 gr Butter oder flüssige Margarine
250 ml Vollmilch
4-5 Zimtstangen
8 Eier
Prise Meersalz
1 TL Mastix zerstoßen (erhältlich im griech. Laden oder manchen Apotheken)
1-2 Eigelb
Sesam zum bestreuen
1 rotgefärbtes Ei
1 gute griechische CD einlegen ( nicht in den Teig, zur Motivation! )

Na dann kann es ja losgehen:

Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen und in einer kleinen Schüssel mit 5 TL Mehl verrühren. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. In dieser Zeit die restliche Milch erhitzen, Butter zerlassen und beiseite stellen. Dann die Zimtstangen gerade so mit Wasser bedecken und kurz aufkochen und 10 Min. ziehen lassen. Abseihen und auch beiseite stellen.

Restliches Mehl in eine große Schüssel geben, nach und nach die angerührte Hefe, Milch, Butter, den Mastix und das Zimtwasser unterrühren. Jetzt die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und dazu geben. Alles kräftig durchkneten, bis die Masse ganz geschmeidig ist. Den Teig wieder mit einem Tuch abgedeckt an die zwei Stunden ruhen lassen.

Danach sollte sich der Teig in etwa verdoppelt haben. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze einstellen, nochmals durchkneten, zu einer oder mehreren Rollen formen (Freestyle) und verflechten. Kann man natürlich auch als Fladen backen. Den Rohling auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und das rote Ei in der Mitte andrücken, Teigling mit dem Eigelb bepinseln, Sesam darüber streuen und ab in den Ofen damit. Nach einer knappen dreiviertel Stunde, wenn das Werk eine leichte Bräunung angenommen hat, ist das eigene Osterbrot somit fertig. Hmmh das duftet!

Gutes Gelingen!

Geschrieben 03.03.2010, Geändert 08.03.2010, 4190 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.