Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Hefebällchen mit Honig (Loukoumádes)

Von Doreen

Diese leckeren Bällchen isst man zum Kaffee oder einfach zwischendurch. Das Rezept ergibt ca. 30-40 Kugeln. Mir schmecken sie kalt am besten.

Zubereitung:

1. Hefe in der Hälfte der Wasser-Milch-Mischung auflösen. Die Hälfte des Mehls sieben, in eine Schüssel geben und die Hefelösung untermischen. Abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

2. Das übrig gebliebene Mehl dazusieben, die restliche Flüssigkeit dazugeben und etwas salzen. Den Teig solange kneten und schlagen bis ein dicker Teigbrei entsteht. Jetzt wieder gedeckt an einem warmen Ort mindestens 2 h stehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat und der Teig Blasen wirft.

3. In einem Topf reichlich Öl auf 180 °C erhitzen. Mit einem kalt abgespülten Löffel Teig abstechen, Kugeln formen und in das heiße Öl geben. Die im Öl schwimmenden Bällchen ab und zu drehen und goldgelb backen lassen. Die fertigen Kugeln mit einer Schaumkelle aus dem Öl fischen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Die Bällchen mit wenig Honig übergießen, mit Zimt und gehackten oder gemahlenen Nüssen bestreuen. Alternativ kann man auch eine Mischung aus Honig, Wasser und Zucker herstellen und damit die Bällchen begießen.

Zutaten

300 g Mehl
20 g Hefe
1/4 l lauwarme Wasser-Milch-Mischung
4 EL gehackte oder gemahlene Walnüsse
4 EL Honig
Zimt
reichlich Öl
Salz

Geschrieben 14.07.2004, Geändert 14.07.2004, 5507 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.