Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Re: Es ist traurig

Geschrieben am 27.10.2018 10:45:16

Von
Kalle18
Kalle18

855 x gelesen
1 Antworten

Wir sind ebenso schon seit vielen Jahren immer wieder auf Kreta gewesen.
Auch in Makri Gialos öfter. Wir haben erlebt, wie der Tourismus stetig zugenommen hat.
Auch in Xerokampos waren wir mehrfach, besonders in der Nebensaison Ende Oktober nichts mehr los. Dennoch, wir erlebten dort, dass am Horizont ein Frachter vorbeifuhr.
Meine Frau wollte einige Zeit später im Meer baden. Glücklicherweise fiel mir auf, dass das Wasser in diesem Augenblick verschmutzt war und Fäkalien herumschwommen.
Der Badegenuss an diesem an sich schönen einsamen Strand war dahin.
Der Dreck, Teer etc. von den vielen Schiffen, die auf dieser Route unterwegs sind ist ein Problem, ganz zu schweigen von dem Plastikzeug, das im Meer schwimmt. Das ist leider nicht nur in Griechenland so. Auch in anderen Ländern sind die Meere überfischt, verdreckt und kaum noch Leben vorhanden. Der ausufernde Tourismus fordert seinen Tribut. Solange man für unter 100 Euro von Deutschland nach Griechenland fliegen kann, wird sich da auch nicht viel ändern und fördert den Massentourismus.

Diesen Beitrag beantworten

Thema Autor Datum
Es ist traurig Oktapus 27.10.2018 09:40
Re: Es ist traurig Kalle18 27.10.2018 10:45
Re: Es ist traurig gwg49 27.10.2018 11:33
Re: Es ist traurig petraki 27.10.2018 11:50
Re: Es ist traurig @petraki mesedes 27.10.2018 12:05
Re: Es ist traurig gwg49 27.10.2018 12:54
Re: Es ist traurig Oktapus 27.10.2018 15:43

Antwort schreiben

Um einen Beitrag beantworten zu können, musst du dich anmelden!

Anmelden

Bitte melde dich an!

Kostenlos registrieren

Du kannst dich nun kostenlos registrieren!

*
*
*
*


* Pflichteingaben