Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Fiskardo - bekanntester Ort auf Kefalonia

Von Segelfilmer

Der wohl touristischste Ort auf der Insel Kefalonia ist sicherlich Fiskardo. Vor allem Bootstouristen, Segler und auch Tagesausflügler, möchten dieses farbenfrohen Hafenstädtchen nicht verpassen, das so malerisch in einer tief eingeschnittenen Bucht liegt. Um den Hafen gruppieren sich eine Reihe gemütlicher Restaurants, die oft von zugereisten, vielmals auch Nichtgriechen, betrieben werden. Mit PKW’s darf man nicht bis in das Zentrum des Ortes (also den Hafen), sondern das Fahrzeug kann oberhalb auf einem Parkplatz am Ortsrand abgestellt werden. Das ist jedoch kein Problem, der Ort ist weder zu groß zum Durchlaufen und dazu geht man gerne durch die griechischen Gassen.

In Fiskardo kann man sich Boote mit Außenborder leihen und einen Tagesausflug entlang der kefalonischen Küste mit Blick auf Ithaka erleben.

Mit dem Auto, der Vespa oder einem Fahrrad sind vom Ort leicht schöne Strände erreichbar: zum Beispiel ist der Strand Dafnoudi im Weiler Antipata mit dem Auto nur fünf Minuten entfernt.

Insgesamt liegen in Fiskardo die Preise etwas höher als in anderen Teilen Kefalonias. Doch entgehen lassen sollte man sich deswegen einen Besuch nicht, am besten in der Vorsaison April/Mai.

Eine geologische Besonderheit ist vielleicht erwähnenswert: bei dem verheerenden Erdbeben im Jahre 1953 wurden viele Orte auf der großen Insel Kefalonia fast vollständig zerstört. Nur die Häuser eines Ortes blieben von den Erschütterungen unberührt: Fiskardo. Vermutlich liegt das am beweglichen Untergrund (Löß oder Ähnliches), welcher die Erdstöße wirksam abfederte.

Einen kommentierten Videoclip zur Einstimmung auf diesen wunderschönen Ort findet man hier: www.segelfilmer.de/Ionisches-Meer/Media/ Videos-Ionische-Inseln.html?video=Fiskar do.

Geschrieben 12.07.2012, Geändert 12.07.2012, 2788 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.