Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Kitesurfen in Euböa

Von sportsurfer

Euböa ist die zweitgrößte Insel Griechenlands und mit einer Autofahrt von 3 Stunden von Athen aus gut zu erreichen. Dennoch gilt die griechische Insel als Geheimtipp und ist unter vielen Urlaubern noch nicht sehr bekannt. Dabei bietet Euböa alles, was ein typischer Griechenlandurlaub enthalten sollte: türkisblaues Meerwasser, wolkenlosen Himmel, traumhafte Strände und Sonne satt. Zusätzlich herrschen auf der Insel gute Wetterbedingungen für Wassersportler. Vor allem Kitesurfer finden hier zahlreiche Surfspots.

Die Insel Euböa scheint fürs Kitesurfen gemacht zu sein, denn mimt der schmalsten Meerenge der Welt von 40 Metern kann man das Kitesurfen besonders nah am Festland lernen. Die konstant guten Windbedingungen besonders von Mai bis September locken mit einer Windgeschwindigkeit von 15 bis 20 Knoten parallel zur Küste zahlreiche Kiter und Interessierte an. Auch die sonnigen Temperaturen von 26 bis 33 Grad und die durchschnittliche Wassertemperatur von 24 Grad sind nicht nur für Bade- und Strandurlauber besonders angenehm.

Kiteschulen und Kitecamps wie etwa der Kitepark Kiteschule Griechenland bieten Anfängern, Fortgeschrittenen und Profis Kurse und Trainings an um die Sportart zu lernen oder seine Tricks zu perfektionieren. Außerdem besteht die Möglichkeit das nötige Material vor Ort auszuleihen.

Viele andere Aktivitäten und Attraktionen bieten zudem Alternativen für einen Kitesurf-freien Urlaubstag. Das aufregende Nachtleben, zahlreiche Sight-Seeing Objekte und die regelmäßig organisierten Events bieten auch Nicht-Surfern zahlreiche Erlebnisse für einen schönen Urlaub. Wer also das typische Griechenland-Flair genießen möchte und zudem den Reiz des Sporturlaubs ausprobieren möchte, kann auf Euböa eine unvergessliche Reise erleben. Mit Sportreiseveranstaltern wie www.sportbay.com/de/ kann ein Urlaub mit Flug, Unterkunft, Verpflegung und Sportprogramm gebucht werden.

Geschrieben 23.05.2013, Geändert 23.05.2013, 3300 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.