Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Naturkundemuseum von Epidaurus

Von noname

Daß es in Epidaurus ein großartiges antikes Theater gibt, wissen die meisten. Daß es aber auch hochinteressante geologische Entdeckungen im Umkreis der antiken Stätte gab, wissen nur "Insider".

In der Umgebung von Epidaurus gibt es Meeresablagerungen aus der Trias-Zeit (ca. vor . 200 Mill. Jahren), in denen zahlreiche Nautiloiden entdeckt wurden. Die "Ammoniten" gehören zu den Tintenfischen und sind heute nur noch durch wenige Arten vertreten (s. Nautilus!). Im neuen Museum kann man die reiche Sammlung epidaurischer Ammoniten bestaunen und auch Fossilien aus anderen Regionen Griechenlands bewundern. Auch Mineralien aus berühmten griechischen Fundorten sind vertreten (z.B. Laurion!). Der Besuch lohnt sich in jedem Fall und der Eintritt von ca. 200 DR (2001) ist wirklich billig. Das Museum liegt, wenn man von der Ausgrabungsstätte kommt, relativ am Anfang von Lingourion / Epidaurus-Dorf.

Leider ist es nicht erlaubt, auf eigene Faust in der Umgebung von Epidaurus Fossilien zu sammeln. Im Museum kann man aber kleine Ammoniten kaufen. Wer viel Geduld hat und sich mit der Materie auskennt, kann aber versuchen, selber das entsprechende Trias-Gestein z.B. bei Ano Fanari (auf dem Weg nach Poros / Galatas) zu finden oder die Gesteine des Juras ("Ammonitiko rosso") suchen.

Naturkundemuseum von Epidaurus

Mousio Fysikis Istorias Asklipiou Epidavrou

Ligourio /Epidavro T.K. 21052 Greece
Tel. 0030753-22587

Link

Seite noch im Aufbau - bisher Saronischer Golf & Methana

Geschrieben 25.03.2001, Geändert 25.03.2001, 2298 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.